Wrestling : „Danger Zone“ in Rieseby

Spektakulär springt Jinx seinem Gegner Tower (rechts) mit 90 kg und beiden Füßen voraus gegen die Brust.
Foto:
1 von 2
Spektakulär springt Jinx seinem Gegner Tower (rechts) mit 90 kg und beiden Füßen voraus gegen die Brust.

Wrestlingfreunde aufgepasst! Der BCW Eckernförde richtet heute seine 9. Show aus. Los geht es ab 18 Uhr in Rieseby.

shz.de von
19. Februar 2016, 06:06 Uhr

Rieseby | Für vermutlich rund 150 Zuschauer aus den Regionen Angeln, Schwansen und Eckernförde kommt es heute, ab 18 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr), in der Riesebyer Wilhelm-Bronnmann-Halle am Petri-Weg zur 9. Wrestling-Show. Der junge Eckernförder Baltic Championship Wrestling Verein wird unter dem Motto „Danger Zone ‘16“ erneut mit sehenswerten Aktionen der 15 beteiligten Akteure für Begeisterung bei den Schaulustigen sorgen. Diese werden den Auftakt einer Show-Serie erleben, denn der BCW hat mit dem „Battle of Holstein“ eine über mehrere Shows gehende Veranstaltung entwickelt, an deren Ende der erste „BCW National Champion“ ermittelt wird.

Zwei Titel-, ein Qualifikationsmatch, zwei 4-Way-Dance-Matches sowie ein Single-Match zum Auftakt sieht diese gut zweistündige Veranstaltung vor, die große Spannung verspricht. Wieder konnte mit „Fabzter“ Fabius Titus einer der besten Berliner GWF-Wrestler als Gast gewonnen werden, der im Hauptmatch gegen DG Dash um den BCW National Champion Titel den Abschluss der Veranstaltung bilden wird.

Zum Auftakt startet Schwergewicht Mad-S Madsus (Flensburg) gegen The Headbreaker (Boston, USA) in einem Single-Match, gefolgt von einem 4-Way-Dance zwischen „The Irish Devil“ Brent Rogers, Chris Tyson (Chicago, USA), The Admiral Callahan (Greifswald) sowie Jacob Valentine (Göttingen). Einer der Höhepunkte des Abends wird das letzte Match vor der Pause sein, wenn sich „Golden Boy“ Colt Sievers (Goldstadt) und Bullet Dragon (Mexico) um den BCW X-Plosion Titel gegenüber stehen.

Der zweite Abschnitt beginnt mit einem 4-Way-Dance zwischen „The Spearmachine“ Jinx (Valhalla), Majestic Donovan (Stralsund), Logan Bashkill sowie Dave Danielson (Göttingen). Ein „No Holds Barred Match“ (Match ohne Regeln) verspricht große Spannung zwischen dem Oldenburger Hünen Tower (1,96 m; 114 kg) und dem Eckernförder Lokalrivalen „Mr. BCW“ Gareth Noah. Sollte Tower als Sieger hervorgehen, hat er sich für ein Re-Match um den BCW National Titel qualifiziert. Zum Abschluss stehen sich um den BCW National Titel DG Dash (Hamburg) und der 15 Kilogramm leichtere Berliner „Fabzter“ Fabius Titus im Hauptkampf gegenüber.

Die Wrestling-Show beginnt im Riesebyer „Sport-Bistro“ um 18 Uhr, Einlass ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro, bis 14 Jahre 3 Euro.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert