zur Navigation springen

Handball-Pokal : Dänischenhagen ohne Mühe in der zweiten Runde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der deutlich favorisierte MTVD lässt beim Kantersieg gegen die SG Plön nie einen Zweifel am späteren Sieger aufkommen. Nun wartet Heikendorf.

Plön | Locker hat der MTV Dänischenhagen die erste Hürde im Handball-Förde-Pokal der Männer übersprungen. Bei der SG Plön setzte sich das Team von Trainer Thomas Waldeck mühelos mit 43:24 (19:9) durch und steht in der zweiten Runde. Gegner ist dann ein schon wesentlich größerer Brocken. In eigener Halle trifft der MTV Dänischenhagen dann auf den Heikendorfer SV.

„Wir haben in den ersten 15 Minuten noch sehr verhalten gespielt. Erst danach haben wir das Tempo angezogen“, erklärt MTV-Spieler Florian Schäfer. Zwar hatte sein Team von Beginn an die Führung inne, setzte sich aber erst nach dem 8:6 deutlicher ab. Zur Pause war der Vorsprung dann bereits auf 19:9 angewachsen. „Im zweiten Spielabschnitt haben wir durchgewechselt“, sagt Schäfer. Gefahr, dass die Partie noch einmal kippen konnte, bestand nie. Der MTV baute seine Führung sogar noch weiter auf 43:24 aus.

 

Tore für den MTV Dänischenhagen: Döring (8), Otto (7), Notka (6), Sievert (4), Schäfer (4), Martin (4), Dubbe (3), Blohm (3), J. Waldeck (2), Weinschütz und Jordan (je 1).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen