Dänischenhagen nun auf direktem Abstiegsrang

Dänischenhagens Marc Petersen (li.) versucht gegen Kronshagens Marcus Laubach irgendwie an den Ball zu kommen.
1 von 2
Dänischenhagens Marc Petersen (li.) versucht gegen Kronshagens Marcus Laubach irgendwie an den Ball zu kommen.

shz.de von
25. April 2016, 06:00 Uhr

Die Lage für den MTV Dänischenhagen im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost wird immer prekärer. Nach der 1:4 (1:3)-Niederlage beim TSV Kronshagen und dem gleichzeitigen 2:1-Sieg des VfR Laboe gegen den SVE Comet Kiel ist die Mannschaft von Trainer Frank Knocke auf einen direkten Abstiegsrang abgerutscht.

„Wenn ich auf die Tabelle schaue, die uns auf Rang drei führt, dann darf ich auch einen etwas ansehnlicheren Fußball erwarten“, sagt Kronshagens Trainer Nadeem Hussain. „Der Sieg war schon verdient, obwohl wir insgesamt nur rund 20 Minuten vernünftig Fußball gespielt haben“, sagt Kronshagens Coach, dessen Team aber auch von vielen Fehlern auf Seiten der Gäste profitierte. Lennart Kock (24., Kopfball nach Wagner-Freistoß), David Wagner (42., Torwart umkurvt und eingeschoben), Marcus Laubach (43., nach Pass von Lars Wethgrube) und Simon Pals (73., Einzelaktion) gelangen so – ohne große Gegenwehr des MTV – vier Tore. Stephan Wendt hatte für die Elf von Trainer Frank Knocke zwischenzeitlich lediglich das 1:1 markiert (28.).

TSV Kronshagen: Beckmann – Wethgrube, Kock, Jung, Kewitsch (78. Janssen) – Gütschow, Pals, Wagner – Laubach, M. Hussain, Tiesch (64. Kutscher).
MTV Dänischenhagen: Detlefsen – Deblitz, Sötje, Petersen, Junghans (63. Lamprecht), Buck, Witt, Voth (73. Mund), Pantke (78. Kling), Mischak, Wendt.
SR: Heidenreich (Dahme).
Zuschauer: 50.
Tore: 1:0 Kock (24.), 1:1 Wendt (28.), 2:1 Wagner (42.), 3:1 Laubach (43.), 4:1 Pals (73.).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen