zur Navigation springen

Handball-Kreispokal Frauen : Dänischenhagen ereilt das Pokal-Aus im Halbfinale

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Es hat nicht ganz zum Finale gereicht. Für die Handballerinnen aus Dänischenhagen war im Halbfinale des Fördepokals Endstation.

Dänischenhagen | Bis ins Halbfinale des Handball-Fördepokals der Frauen hatte sich der MTV Dänischenhagen vorgekämpft, doch dann kam mit dem frischgebackenen Meister Suchsdorfer SV eine zu hohe Hürde, so dass im Halbfinale mit dem 19:30 (8:13) das Aus für die Mannschaft von Per Bartz kam.

Dabei hatte der MTV einen guten Start erwischt und führte mit 4:1 (10.). „Dann schlichen sich aber Fehler ein, und wir haben zu viele Chancen liegen gelassen“, berichtet Bartz, dessen Team die Suchsdorferinnen regelrecht zu Gegenstößen einlud. Diese nutzten ihre Chancen und übernahmen mit 8:5 (21.) die Führung. Bartz versuchte sein Spielerinnen danach wieder auf Linie zu trimmen, doch es fehlte im Angriff an Durchschlagskraft. So konnte Suchsdorf die Führung bis zur Pause auf 13:8 ausbauen. Nach dem Wechsel versuchte der MTV alles, um den Spielrhythmus der Suchsdorferinnen zu stören, doch der Erfolg blieb aus. „Wir haben die Deckung noch offensiver gestellt, um Bälle abzufangen und Gegenstöße laufen zu können“, berichtet Bartz. Aber auch dies hatte nicht die erhoffte Wirkung.

Tore für den MTV Dänischenhagen: Ottsen (5), Stegemann (4), Schumacher (3), Kayma (2), Schlegel, Biedermann, Krull, Erichsen und Siemering (je 1)

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Apr.2017 | 15:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen