zur Navigation springen

Dänischenhagen beendet Negativserie

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Nach fünf Niederlagen in Serie 3:1-Heimsieg gegen Rendsburger TSV

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2016 | 06:00 Uhr

Der MTV Dänischenhagen kann also doch noch gewinnen. Nach fünf Niederlagen in Folge setzte sich die Mannschaft von Trainer Frank Knocke im Kreisderby der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost auf eigenem Platz vor 80 Zuschauern mit 3:1 (1:0) gegen den Rendsburger TSV durch.

„Mit Ausnahme von jeweils zehn Minuten in beiden Halbzeiten war unser Auftritt in Ordnung“, sagt Knocke. Im Gegensatz zum Spiel davor beim TSV Kronshagen nutzte der Gegner die Schwächephase der Dänischenhagener aber nicht aus. „Rendsburg hatte in diesen Minuten keine nennenswerte Chance“, berichtet Knocke.

Die Gäste hatten zwar mit Tyrone Aboagye und Guliherme De Oliveira zwei starke Mittelfeldspieler in ihren Reihen, doch auch sie fanden nur ganz selten einen Weg durch die gut gestaffelte Hintermannschaft der Gastgeber. „Hier muss ich besonders David Junghans loben, der mit großem Aufwand alle Löcher gestopft hat“, sagt der MTV-Coach, der auch froh war, dass das angesprochene Rendsburger Duo zwar in der Offensive stark war, aber nicht gut nach hinten arbeitete. So ergaben sich immer wieder Lücken, die als erstes Nicolas Pantke zur Führung nutzte (15.). In der Anfangsphase hatte er bereits eine große Chance vergeben, „als er statt seines starken rechten mit seinem weniger starken linken Fuß abgezogen hatte“, sagt Knocke. In der 25. Minute vergab Stephan Wendt aus fünf Metern das 2:0. Er zielte mit der Pike neben das Tor. Knocke: „Da wirst du verrückt!“

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gelang den Rendsburgern der Ausgleich durch de Oliveira. Die Freude der Gäste währte jedoch nur kurz, denn 120 Sekunden später brachte MTV-Kapitän Lars Mischak seine Mannschaft erneut in Führung, die Pantke wenig später zum 3:1-Endstand ausbaute (63.). Pantke hatte auch noch das 4:1 auf dem Fuß, „doch er zimmerte den Ball so heftig an die Torlatte, dass er diese fast zertrümmert hätte“, sagt Knocke. „Aber offenbar haben wir ein Qualitätsprodukt ‚Made in Germany‘, denn sie hielt dem Härtetest stand.“ Mit diesem Sieg hat der MTV vorerst die direkten Abstiegsränge verlassen. Am Sonnabend geht es zum Büdelsdorfer TSV.


MTV Dänischenhagen: Detlefsen – Lamprecht, Deblitz, Witt, Petersen – Buck (26. Kling), Junghans, Voth, Mischak (87. Timme) – Pantke, Wendt (89. Schomburg)

Rendsburger TSV: Wiechert – Dogan, Celik (65. Wiechmann), Müller, Stols, Herzig, Aboagye, Schnepel, De Oliviera, Witt (55. Ahmed, 65. Fischoeder)

SR: Böhnke (Eichede) – Zusch.: 80

Tore: 1:0 Pantke (15.), 1:1 De Oliveira (55.), 2:1 Mischak (57.), 3:1 Pantke (63.)


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen