Beachvolleyball : Broß/Köhn mit drei Spielen ohne Sieg

Bei den Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften der U19 am Olympiastrand von Schilksee musste das Eckernförder-Kieler Duo Broß/Köhn ihre drei ersten Spiele abgeben.

Avatar_shz von
23. Juli 2016, 05:55 Uhr

Eckernförde | Die Deutschen Meisterschaften der U19-Beachvolleyballer am Olympiastrand von Schilksee bleiben für die Eckernförderin Franziska Köhn und die Kielerin Mia Broß ohne Erfolgserlebnis. Nachdem das Auftaktspiel gegen die in etwa gleich stark eingeschätzten Kira Deisel und Tabea Schwarz (TSV Turnerbund München/TSV Unterhaching) knapp mit 1:2 Sätzen verloren ging (EZ berichtete), ging auch die zweite Partie verloren. Nach einem „Dreher“ auf der Verbands-Ergebnisseite wurde hier zeitweise von einem 2:1-Sieg gegen Paula Morgenroth und Anne Schölzel (RPB/VTB/Volleyball Team Berlin) berichtet. Mittlerweile ist dies aber berichtigt worden. Demnach hatten Broß/Köhn auch ihr zweites Match – ebenfalls nach großer Gegenwehr – mit 1:2 abgeben müssen. Damit war die Luft bei dem Eckernförder-Kieler Duo draußen. Im Pool-A-Spiel mussten sie dann ausgerechnet gegen die an Position 1 gesetzten Andrea Harbring und Eva Schmitz (BW Dingden) ran und waren dabei klar unterlegen. Sie verloren glatt in zwei Sätzen mit 8:21 und 11:21.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen