zur Navigation springen

Bowling: Ladwig und Fineiß neue Landesmeister

vom

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel/Rendsburg | Bei den Bowling-Landesmeisterschaften im Einzel in Kiel und Rendsburg gab es, speziell bei den Herren, spannende Wettkämpfe um die Fahrkarten zu den Deutschen Titelkämpfen vom 15. bis 22. Juni in Leipzig. Bei den Herren hatten 26 Teilnehmer gemeldet, von denen sich die ersten Drei für die Deutschen Titelkämpfe qualifizierten. Die Gettorfer hatten sechs Bowler ins Rennen geschickt, die alle im Finale startberechtigt waren.

In der Vorrunde in Kiel bowlte Marcel Malz (SFC Ottendorf) die höchste Serie mit 1307 Pins vor Heiko Greve (BV Strike Ritter Kiel; 1294) und Andreas Buchert (BV Kiel; 1290). In der Zwischenrunde in Rendsburg bowlte Carsten Ladwig (BSC Cosmos Rendsburg) starke 1438 Pins und lag damit mit insgesamt 2650 Pins in Führung vor Finn Holstein (BV Gettorf; 2628) und Jürgen Paul (BSC Cosmos, 2624). Aber auch für die Gettorfer Sven Burmeister (2604) und Patrick Hamann (2545) war noch alles möglich.

Im Finale der 16 Besten nach Vor- und Zwischenrunde ging es dann um den Landesmeistertitel. Carsten Ladwig bowlte auch hier mit 1332 Pins sehr konstant und holte mit 3982 Pins den Titel. Um die verbleibenden Fahrkarten wurde hart gekämpft. Jürgen Paul sicherte mit den letzten Würfen Silber mit insgesamt 3938 Pins. Der Gettorfer Juniorenspieler Finn Holstein sicherte sich mit dem letzten Wurf und 3912 Pins vor Hauke Petersen (BSC Cosmos; 3903) das letzte Ticket.

Weiteren Platzierungen: 5. Sven Burmeister (3854), 6. Patrick Hamann (3820), 7. Ramien Araghi (3805), alle vom BV Gettorf, 8. Tobias Fürst (3789) vom BSC Cosmos, 9. Oliver Reusch (3786) vom BV Gettorf, 10. Marcel Malz (3671) vom SFC Ottendorf.

Ramien Araghi (BV Gettorf) bowlte im Finale 1458 Pins und verfehlte den Landesrekord damit nur um 34 Pins. Bei den Damen konnten sich ebenfalls die besten Drei qualifizieren. Anette Fineiß (BC Fortuna Kiel) bowlte in allen drei Starts am besten, lag damit von Anfang an auf Rang eins und holte sich mit 3935 Pins unangefochten den Titel. Den zweiten Platz erkämpfte sich Anja Maylahn vom BV Kiel mit 3663 Pins vor Anna Kraemer (3532) vom BC Fortuna. Die weiteren Finalplatzierungen: 4. Stephanie Wendt (3403) vom BV Gettorf, 5. Beate Jäger (3372) vom BC Fortuna, 6. Gaby Sell (3364) vom BV Kiel, 7. Svenja Jedtberg (3353) vom BV Harksheide, 8. Chris Kasten (3323) vom VLK Lübeck.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen