zur Navigation springen

Tennis : Björn Petersen spielt sich in der Türkei ins Hauptfeld

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei einem Sieg gegen den Japaner Numajiri Keisuke bekommt der Eckernförder weitere Weltranglistenpunkte.

von
erstellt am 08.Jun.2016 | 06:00 Uhr

Antalya | Für die Tennis-Herren des SV Louisenlund läuft es in der Nordliga, wie erwartet, auf den sofortigen Wiederabstieg hinaus. Für Spitzenspieler Björn Petersen, der am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den RHTC (2:7) nicht dabei war, sondern in der Türkei auf der Jagd nach weiteren Weltranglistenpunkten ist, läuft es dagegen richtig rund.

„Meine Form ist zurück“, freut sich der 19-jährige Eckernförder, der sich im türkischen Antalya beim mit 10  000 Dollar dotierten ITF-Turnier erfolgreich durch die Qualifikation spielte. Heute tritt er in seinem ersten Match der Hauptrunde gegen den Japaner Numajiri Keisuke (20) – ebenfalls ein Qualifikant – an. „Mit einem Sieg würde ich mir die nächsten ATP-Punkte erspielen“, erklärt Petersen, der in der Weltrangliste gut 100 Plätze hinter seinem Gegner geführt wird.

Sollte Petersen sich durchsetzen, würde in der zweiten Runde entweder der an Position sechs geführte Spanier Carlos Boluda-Purkiss oder der Schleswig-Holsteiner und Petersen bestens bekannte Leon Schütt (Wahlstedt) auf den Eckernförder warten. Im Sommer zieht es den aufschlagstarken Rechtshänder dann in die USA an die Baylor University, wo er ein Stipendium erhalten hat.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen