zur Navigation springen

Björn Petersen kämpft sich in Oslo bis ins Viertelfinale vor

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 02.Nov.2015 | 06:00 Uhr

Die Ferienzeit nutzte das Eckernförder Tennis-Talent Björn Petersen aus, um sich bei der internationalen Tennis-Turnierserie ITF-Future wieder um weitere Weltranglisten Punkte zu bemühen. Mit Erfolg: Der 18-Jährige überstand die Qualifikation und sammelte drei ATP-Punkte.

Im Hauptfeld war Petersen dann in der ersten Runde erneut erfolgreich. Gegen den Schweden Marcus Mansson setzte er sich souverän mit 6:2 und 6:4 durch. In der zweiten Runde benötigte er dann drei Sätze, um gegen den Tschechen Pavel Nejedly zu gewinnen. Erst im Viertelfinale war dann gegen den an Nummer 4 gesetzten Deutschen Jan Choinski Schluss. Dabei gewann der Eckernförder sogar den ersten Satz mit 6:4, bevor er die zwei folgenden Durchgänge mit 4:6 und 2:6 an seinen Kontrahent abgeben musste. Insgesamt hat Petersen nun sechs Weltranglistenpunkte auf seinem Konto.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen