Tischtennis : Beste Saisonleistung reicht nicht zum ersten Punktgewinn

Der Osterbyer SV schrammte in der 2. Tischtennis-Bezirksliga trotz der besten Saisonleistung am ersten Punkt vorbei.

von
18. November 2015, 06:00 Uhr

Osterby | Der Osterbyer SV bleibt in der 2. Tischtennis-Bezirksliga B weiterhin ohne Punkt. Das siebte Saisonspiel beim ambitionierten SV Fockbek III war jedoch das bisher beste des Aufsteigers, auch wenn es am Ende mit 5:8 verloren ging. „Leider haben wir weiterhin mit Schwächen in den Entscheidungssätzen zu kämpfen“, sagt OSV-Spieler Betram Graw. Insgesamt fünf Matches gingen in den fünften Satz – und vier dieser Entscheidungssätze gingen an die Gastgeber aus Fockbek. Mit ein bisschen mehr Fortune und Kaltschnäuzigkeit wäre sonst wohl der erste Punktgewinn möglich gewesen.

„Leider mussten wir erneut ohne den verletzten Glenn Kühl auskommen“, nennt Graw einen weitern Grund, weshalb es in Fockbek noch nicht zu Zählbarem reichte. Aber es gab auch wieder einige Lichtblicke: So zeigten Klaus Kühl und erneut Harka Schüller eine starke Leistung und hatten mit zwei gewonnen Matches ein positives Tagesergebnis zu verzeichnen.
OSV-Bilanz: Kühl/Graw 0:1, Schüller/Sawlanski 1:0, Graw 0:2, Kühl 2:1, Sawlanski 0:3, Schüller 2:1.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen