Handball-Fördepokal : Beide Dänischenhagener Teams ausgeschieden

1 von 2

shz.de von
25. Februar 2017, 06:00 Uhr

Dänischenhagen | Beide Männer-Teams des MTV Dänischenhagen sind im Viertelfinale des Handball-Fördepokals ausgeschieden. Während die 20:25 (8:13)- Niederlage des MTV Dänischenhagen III beim Wellingdorfer TV III schon erwartet wurde, so kam die 26:35 (13:15)-Packung der ersten MTV-Mannschaft im Heimspiel gegen den ebenfalls in der Kreisoberliga spielenden TSV Klausdorf überraschend.


Wellingdorfer TV III – MTV Dänischenhagen III    25:20 (13:8)

„Wir haben das Spiel bis auf kleine Durchhänger ausgeglichen gestalten können“, sagt MTV-Spieler Sören Niemann. Die Gäste witterten ihre Chance, doch Mitte der ersten Hälfte hatte der MTV seinen ersten Hänger im Spiel. Wellingdorf nutzte die Chance, sich auf fünf Tore abzusetzen. Beim 18:21 war der MTV wieder auf drei Tore dran. „Näher konnten wir uns leider nicht wieder herankämpfen“, so Niemann.

Tore für den MTV Dänischenhagen III: Techel (5), Dubbe (3), Westphal (3), Jaensch (2), Hamann (2), Klein, Niemann, Zahorsky und Andresen (je 1).



MTV Dänischenhagen – TSV Klausdorf      26:35 (13:15)

MTV-Trainer Thomas Waldeck war ein wenig verwundert, hatte er sich doch mehr von diesem Spiel versprochen. „Wir haben nicht zu unserer Deckung gefunden. Klausdorf war an diesem Tag unerwartet stark.“ Bis zum 9:9 war die Partie ausgeglichen, dann warf sich Klausdorf sich bis zur Pause eine 15:13 heraus. Nach der Halbzeit blieb der Gast konzentriert und war spätestens beim 26:20 (48.) vorentscheidend weggezogen. Der MTV war an diesem Tag nicht in der Lage, eine Aufholjagd zu starten.

Tore für den MTV Dänischenhagen: J. Waldeck (7/5), Holzer (6), Burmester (7), Weber (2), Notka (2), Döring und R. Waldeck (je 1).


zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen