Beachvolleyball : Beachvolleyball-Talente ermitteln Landesbeste

 Franziska Köhn vom Eckernförder MTV kann bei einer guten Tagesform auf einen Podestplatz bei den U19-Landesmeisterschaften hoffen.
1 von 2
Franziska Köhn vom Eckernförder MTV kann bei einer guten Tagesform auf einen Podestplatz bei den U19-Landesmeisterschaften hoffen.

Bei den Beachvolleyball-Landesmeisterschaften der U18/19 am Sonnabend und Sonntag in Eckernförde hat eine Lokalmatadorin Chancen auf einen Podestplatz.

shz.de von
25. Juni 2016, 06:00 Uhr

An diesem Wochenende machen die besten Beachvolleyballer Station in Eckernförde. Nachdem am vergangenen Wochenende die U17-Spieler ihre Landesmeister in Damp ermittelt haben, sind diesmal die männlichen und weiblichen U18- und U19-Akteure im Einsatz.

Den Anfang machen die U18-Spieler am Sonnabend, ab 10 Uhr. Hier sind in der weiblichen Konkurrenz mit Lotta Jäkel und Leonie Krüger, den Dritten der U16-Landesmeisterschaft, sowie Lina Biesel und Saskia Hagedorn auch zwei Teams des Eckernförder MTV am Start.

Am Sonntag wird es für die U19-Beachvolleyballer ernst. Hier ist neben den beiden U18-Teams des EMTV mit Franziska Köhn noch eine weitere Eckernförderin dabei, die sich mit Mia Broß (Kieler TV) an einem guten Tag durchaus einen Podestplatz ausrechnen kann. Die Finalspiele werden an beiden Tagen gegen 16 oder 17 Uhr erwartet. In der männlichen Konkurrenz werden diese deutlich früher stattfinden. Hier ist in diesem Jahr allerdings kein Team des EMTV am Start. Der Eckernförder Matthis Lehmann startet für Flensburg und hofft gemeinsam mit Achim Baumann (SC Strande) auf eine gute Platzierung. „Die Mädels sind gut vorbereitet und haben am Donnerstag selbst bei Sturzregen trainiert“, sagt EMTV-Trainerin Dörte Wittmüss.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen