Handball-Kreisoberliga : Bartz: „Ich sehe gute Chancen für meine Mannschaft“

Saskia Beeck wird am Sonntag beim Wiker SV das Tor des MTV Dänischenhagen hüten, da Stamm-Torhüterin Melina Kalwey ausfällt.
Foto:
1 von 2
Saskia Beeck wird am Sonntag beim Wiker SV das Tor des MTV Dänischenhagen hüten, da Stamm-Torhüterin Melina Kalwey ausfällt.

Der Tabellenvorletzte MTV Dänischenhagen hofft am Sonntag beim Wiker SV zwei Punkte einfahren zu können.

shz.de von
19. Januar 2018, 06:00 Uhr

Dänischenhagen | Am 12. Spieltag der Kreisoberliga Förde sind die Handballerinnen des MTV Dänischenhagen am Sonntag zu Gast beim Wiker SV. Anwurf in der Tallinhalle ist um 15 Uhr.

Die Dänischenhagenerinnen befinden sich derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz, könnten im Falle eines Sieges allerdings einen großen Schritt nach vorne machen. Mit der HSG Raisdorf-Klausdorf, der Ellerbeker TV und der SG Lütjenburg/Dannau liegen gleich drei Mannschaften lediglich einen Punkt vor dem MTV. Und die Chance, in der Tabelle nach oben zu klettern, ist groß, denn die HSG hat an diesem Wochenende spielfrei und die anderen beiden Kontrahenten nehmen sich im direkten Duell gegenseitig die Punkte ab.

Um die Chance zu nutzen ist allerdings ein Sieg in der Wik vonnöten. „Sie spielen sehr langsam. Das liegt uns eigentlich nicht, da meine junge Mannschaft irgendwann die Geduld verliert und dann Fehler produziert“, sagt MTV-Trainer Per Bartz. Er weiß, dass es „wichtig für den gesamten Verein wäre, wenn wir die Klasse halten.“ Vor allem wegen der nachrückenden Jugendspielerinnen. Ab nächster Woche wird, da Stammkeeperin Melina Kalwey zwei Monate beruflich fehlt, die erst 15-Jährige DHB-Kaderspielerin Anni Andresen frei geholt. „Sie ist ein großes Talent“, lobt Bartz. In der Wik wird der MTV aber noch auf Saskia Beeck im Tor vertrauen. Die einzige Spielerin, auf die der Dänischenhagener Coach verzichten muss, ist Stine Dörhage, die gerade auf Klassenfahrt ist. „Wenn wir vernünftig abschließen und nicht so viele Fehler machen, sehe ich gute Chancen, dass wir in diesem Spiel etwas holen können“, sagt Bartz.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen