zur Navigation springen

3. Handball-Liga : Baltic wünscht sich Reaktion auf Pleite in Springe

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der 3. Handball-Liga Nord der Männer empfängt der TSV Altenholz im zweiten Saison-Heimspiel den noch punktlosen Aufsteiger aus Barmbek.

shz.de von
erstellt am 08.Sep.2017 | 06:17 Uhr

Altenholz | Nach der nicht eingeplanten Auswärtsniederlage bei HF Springe braucht der TSV Altenholz nun unbedingt einen Heimerfolg in der 3. Handball-Liga Nord der Männer gegen den Aufsteiger HG Hamburg Barmbek, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Anwurf ist heute um 20.30 Uhr. „Danach folgen mit den Spielen bei Burgwedel und HSV Hamburg zwei ganz schwere Auswärtsaufgabe“, hofft „Wölfe“-Trainer Mirko Baltic nach dem Rückschlag in Springe auf eine Reaktion seiner Mannschaft.

Der Aufsteiger Hamburg-Barmbek hat sich erheblich verstärkt. Standen schon in der vergangenen Saison mit Dennis Tretow und Rune Harnisch Zweitliga erfahrene Spieler in den Reihen des Stadtteil-Clubs, so sind nun noch weitere hinzugekommen. „Christoph Wischniewski, Harnisch und Tretow kennen ich noch aus meinen Lübecker Zeiten“, sagt Baltic. Zudem treffen die Altenholzer auf Timon Kaminski, der in der vergangenen Saison noch das Trikot der „Wölfe“ trug.

„Für Barmbek ist es recht einfach, Spieler zu holen. In Hamburg gibt es Arbeits- und Studienplätze. Diese Chance hat Barmbek genutzt“, sagt Baltic, der auch in eigener Halle eine schwere Aufgabe auf sein Team zukommen sieht. Die „Wölfe“ werden überaus stabil in der Abwehr stehen müssen, um dem starken Rückraum der Gäste den Schneid abzukaufen.

In den beiden vorausgegangenen Spielen hat sich gezeigt, dass der TSV Altenholz im zweiten Spielabschnitt nicht konstant genug spielt. „Wir halten zwar das Tempo aufrecht, doch es hapert dann im Abschluss“, analysiert Baltic. Er geht davon aus, dass sein Team dieses Manko abstellt. Der TSV Altenholz hat mit Jonas Ottsen, Thies Bergemann und Jannick Boldt drei angeschlagenen Spieler. „Ich hoffe, dass alle drei bis zum Spiel wieder fit sind. Wir benötigen sie sowohl in der Abwehr als auch im Angriff“, sagt Baltic.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen