zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Ausrutscher des TSV Altenholz II noch ohne Folge

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Spitzenreiter stolpert überraschend beim Abstiegskandidaten HSG Mönkeberg-Schönkirchen II.

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2017 | 06:00 Uhr

Altenholz | Eine unerwartete 29:31-Niederlage musste der Spitzenreiter der Handball-Landesliga Süd der Männer, TSV Altenholz II, bei der abstiegsbedrohten HSG Mönkeberg-Schönkirchen II hinnehmen. Er bleibt aber dennoch Tabellenführer.

„Wir waren diesmal einfach schlecht“, bemängelt der Altenholzer Trainer Sebastian Offt sowohl die Leistungen seiner Mannschaft in der Abwehr als auch im Angriff. Hinten war Altenholz nicht beweglich genug und die Gegenspieler wurden nicht früh genug gestört. „Deshalb kamen wir zu keinen Ballgewinnen und konnten auch keine Gegenstöße laufen“, sagt Offt. Aber auch im Angriff lief es nicht wie gewohnt. „Wir sind nicht dort hingegangen, wo es weh tut“, berichtet Offt, dem seine Mannschaft nicht genug Druck auf die HSG-Deckung ausübte.

In der ersten Halbzeit legte der TSV Altenholz II ein 4:2 (6.), musste die HSG aber immer wieder herankommen lassen. Der Start in die zweite Halbzeit ging dann völlig daneben. Die Altenholzer mussten den Mönkeberg-Schönkirchen mit 21:18 (40.) die Führung überlassen und liefen von da an stets hinterher. Lediglich beim 25:26 (53.) und 28:29 (59.) war der TSV Altenholz II wieder auf Tuchfühlung, schaffte aber nicht mehr den Ausgleich.

TSV Altenholz II: Kempcke, Sator – Kortner, Timm (4), Bergemann (1), Reinert (4), Jacobs (5/2), Jähde, Tietje (4), Loibl, Brünning (5), von Elm, Rudek (5), Thamm.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen