Auf den GTV wartet wieder ein Topteam

Vincent Kowalski (li.) will mit seinem MTV Dänischenhagen die Ergebniskrise im Heimspiel gegen Suchsdorf beenden. Im Hinspiel auf dem Foto gewann der MTV knapp gegen den SVS.
Vincent Kowalski (li.) will mit seinem MTV Dänischenhagen die Ergebniskrise im Heimspiel gegen Suchsdorf beenden. Im Hinspiel auf dem Foto gewann der MTV knapp gegen den SVS.

Handball-Kreisoberliga Förde, Männer: Gettorf empfängt Tabellenvierten – auch MTV mit Heimspiel

von
09. März 2018, 06:00 Uhr

Die Leistungskurve des Gettorfer TV zeigte in den vergangen Spielen der Handball-Kreisoberliga Förde steil nach oben. Der MTV Dänischenhagen dagegen steckt in einer Ergebniskrise und konnte zuletzt nicht einmal den Tabellenletzten besiegen. Immerhin kann der MTV an diesem Spieltag wieder auf einen breiteren Kader setzen.


Gettorfer TV – Klausdorf  Sonnabend, 16.15 Uhr
Am ungewohnten Sonnabend empfangen die Gettorfer den Tabellenvierten TSV Klausdorf zum Heimspiel. „Wir werden wieder basteln müssen, weil mit Gunnar Westphal ein Garant für den Aufschwung der letzten Wochen urlaubsbedingt fehlen wird“, sagt Trainer Steffen Augspach. Dafür hofft der Coach wieder auf sein zuletzt fehlendes Torhüter-Duo zurück greifen zu können. Die Gäste bevorzugen ein körperbetontes Spiel. „Da werden wir dagegen halten müssen, dann haben wir eine Chance“, ist sich Augspach sicher, dass sein Team nach den guten Auftritten gegen den Tabellenführer HSG 24109 und gegen den Zweiten THW Kiel II auch gegen die Klausdorfer eine gute Partie abliefern kann. „Den Grundstein zum Erfolg bilden die Trainingseinheiten. Die müssen wir nutzen, um uns auch im Spiel weiter zu steigern“, sagt Augspach.
MTV Dänischenhagen – Suchsdorf     Sonnabend, 18.40 Uhr
Das wenig zufrieden stellende 31:31 im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten HSG Mönkeberg-Schönkirchen III will man beim MTV Dänischenhagen nicht überbewerten. Ein wichtiger Teil des Kaders und auch Trainer Jens Grabowski standen nicht bereit. Das wird gegen Suchsdorf wieder anders sein. Allerdings ist der Tabellenfünfte spielerisch ein anderes Kaliber als Mönkeberg. Vielleicht kommt das dem MTV aktuell aber ganz gelegen, denn gegen sehr langsam spielende Teams, gegen die es nur wenige Ballgewinne gibt, tut sich Dänischenhagen aktuell schwer. „Wichtig ist, dass sich die Teamleistung insgesamt wieder verbessert. Wir können dieses Spiel von der Qualität her durchaus gewinnen“, sagt Dänischenhagens Kreisspieler Marvin Weber über das Heimspiel.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen