Handball-Kreisoberliga : Altkreis-Duo in klarer Außenseiterrolle

Überzeugte zuletzt mit 11 Toren: Gettorfs Brian Lübker.
Überzeugte zuletzt mit 11 Toren: Gettorfs Brian Lübker.

Extrem schwere Aufgaben haben der MTV Dänischenhagen und der Gettorfer TV in der Handball-Kreisoberliga Förde zu bewältigen.

shz.de von
27. Januar 2018, 06:00 Uhr

Die denkbar schwerste Aufgabe an diesem Wochenende in der Handball-Kreisoberliga Förde hat der MTV Dänischenhagen vor der Brust. Das Team von Trainer Jens Grabowski trifft auf Spitzenreiter HSG 24109 – und muss dabei auch noch auswärts ran. Auch der Gettorfer TV ist gegen die SG Handball Eidertal nur krasser Außenseiter.


HSG 24109 – Dänisch’hag.   So., 14 Uhr

Robin Waldeck will sich mit seinem MTV diesmal teurer verkaufen als bei der 33:40-Hinspielniederlage. „Da haben wir nicht so überragend gespielt. Ich erwarte diesmal ein spannendes Spiel.“ Patrick Holzer ist beim MTV wieder mit dabei.


Gettorfer TV – SGH Eidert.   So., 15.15 Uhr

Die Gettorfer drohen bei bereits vier Punkten Rückstand den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld zu verlieren. Im Hinspiel agierte der GTV beim 25:28 lange auf Augenhöhe, muss derzeit aber viele Spieler ersetzen. Für Entlastung auf Linksaußen sorgt der wieder fitte Gunnar Westphal. Gegen die starken Rückraumschützen der SG hilft nur eine couragierte Abwehrleistung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen