zur Navigation springen

3. Handball-Liga : Altenholzer „Wölfe“ verteidigen ihre Tabellenführung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Starker erste Durchgang sichert den 32:28-Heimsieg gegen den MTV Braunschweig.

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2017 | 06:00 Uhr

Altenholz | Die Handballer des TSV Altenholz haben ihren Spitzenplatz in der 3. Liga Nord der Männer mit einem 32:28 (19:10)-Erfolg über den MTV Braunschweig verteidigt. „Wir haben mit der starken ersten Halbzeit den Grundstein zum Erfolg gelegt“, ist „Wölfe“-Trainer Mirko Baltic besonders mit den ersten 30 Minuten sehr zufrieden. „Wir haben dem MTV da nur wenig gestattet“, lobt er die Abwehrarbeit seines Teams.

Aber auch im Angriff zeigten die Gastgeber eine starke Leistung. Nach dem 5:2 (6.) verkürzten die Braunschweiger zwar auf 4:5 (8.), doch danach setzten sich die Altenholzer kontinuierlich ab und hatten beim 19:10 zur Pause bereits für eine Vorentscheidung gesorgt.

„Nach der deutlichen Halbzeitführung fiel bei uns die Spannung etwas ab“, erklärt Baltic, dass die zweiten 30 Minuten nicht mehr so einseitig verliefen, wie im ersten Durchgang. Dennoch hielten die „Wölfe“ den Gast durchweg mit vier bis fünf Toren auf Distanz. Pech hatte der TSV Altenholz, als sich Malte Abelmann-Brockmann am Oberschenkel verletzte und ausgewechselt werden musste. „Da auch Michael Nicolaisen angeschlagen in die Partie ging, wurden unsere Wechsel-Möglichkeiten kleiner“, berichtet Baltic. Bis zum 24:18 hatten die „Wölfe“ noch klar die Nase vorne. Dann aber kamen die Gäste auf und kämpften sich auf 26:28 heran. Erst in den letzten Minuten sorgten die Altenholzer für die Entscheidung.

Altenholz: Schröder, Landgraf – Fängler (1), Ottsen (9), Köpke, Vogt (6/1), Nicolaisen, Abelmann-Brockmann, Firnhaber (3), Bergemann (6), Diringer, Möller (7).

 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen