zur Navigation springen

Handball : Altenholzer Projekt „Jugend forscht“ startet

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Randkielerinnen in dieser Saison im personellen Umbruch. Sonntag wird es ernst im Pokal.

shz.de von
erstellt am 08.Sep.2017 | 05:57 Uhr

Altenholz | Die Zeiten, in denen der TSV Altenholz in der Handball-Oberliga der Frauen eine entscheidende Rolle mitgespielt hat, sind erst einmal vorbei. Die Mannschaft befindet sich derzeit im Umbruch. Eine Reihe von Leistungsträgerinnen haben den TSV verlassen, so dass der neue Trainer Henning Berger eine neue Mannschaft aufbauen muss. „Wir müssen unsere Ziele langfristig sehen“, erwartet Berger von dem neu formierten Team in der in Kürze startenden Saison keine Wunderdinge. „Wir gehen unter dem Motto ‚Jugend forscht‘ an den Start“, hofft der Altenholzer Coach, einen Mittelfeldplatz erreichen zu können. Zielsetzung ist es, die Klasse zu halten.

Einfach wird dieses Unterfangen nicht, denn allein sechs Leistungsträgerinnen sind ausgeschieden. Für die neun Zugänge, die durchweg alle den Sprung aus der A-Jugend in die Seniorenklasse gemacht haben, kommt es erst einmal darauf an, sich in der neuen Klasse zurecht zu finden und sich an die Härte, die in der Oberliga gespielt wird, zu gewöhnen. Mit Marieke Most, Katja Ohm, Johanna Horn und Nina Lyke stehen noch vier Spielerinnen im Aufgebot, die diese Erfahrungen über Jahre gesammelt haben und die nun der Gruppe „Jugend forscht“ mit Rat und Tat zu Seite stehen sollen. Viel wird darauf ankommen, wie schnell sich die jungen Spielerinnen eingewöhnen. Ein guter Start in die neue Saison wäre erfreulich. Beim ATSV Stockelsdorf wird sich am 16. September zeigen, wie gut die Vorbereitung war und was in Zukunft von den Altenholzerinnen zu erwarten ist.

Zur ersten Bewährungsprobe vor dem Start kommt es schon am Wochenende, wenn der TSV Altenholz im HVSH-Pokal der Frauen sich mit dem gastgebenden Landesligisten THW Kiel und dem Oberliga-Konkurrenten Bredstedter TSV in der Kieler Wriedthalle auseinandersetzen muss. Das erste Spiel bestreiten Bredstedt und der THW (12 Uhr), danach trifft Altenholz auf den Bredstedt (13.30 Uhr) ehe es zum Kieler Derby zwischen dem THW Kiel und dem TSV Altenholz kommt (ca. 15 Uhr).



Zugänge: Donata Potthoff (Scheswig IF), Henriette Seidel, Tabea Schleemann (beide Holstein/Kronshagen A-Jugend), Jenny Janczek (Henstedt Ulzburg A-Jugend), Jana Dibbern (Wellingdorfer TV), Miriam Kelm (HSG Heidmark), Helena Thielmann (MTV Heide), Merle Reese, Lynn Saftig (beide Mielkendorf-Molfsee A-Jugend)
Abgänge:Nelly Thümer (Henstedt-Ulzburg), Celina Böttcher (Ziel unbekannt), Carolin Hausschild (TSV Nord Harrislee), Natalie Tonn, Yvonne Guttau (beide Karriereende), Alexandra Thiesen (HC Treia Jübek).


Kader

Tor: Jana Dibbern, Jessica Krass, Merle Reese.
Rückraum: Johanna Horn, Katja Ohm, Hannah Jander, Marieke Most, Miriam Kelm, Nina Lyke, Annbritt Besteher, Jenny Janczek.
Außen: Donata Potthoff, Henriette Seidel, Lisann von Klein, Tabea Schleemann, Lynn Saftig.
Kreis:Finja Heil, Helena Thielmann, Ronja Lütje.

Trainer:Henning Berger.





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen