Altenholz und Reher/Puls gemeinsam gegen Rassismus

altenholz - reher (1)

von
12. November 2018, 10:36 Uhr

Im Hinspiel der Fußball-Landesliga Schleswig am 19. August, das der FC Reher/Puls mit 4:3 gegen den TSV Altenholz gewann, gab es einen unschönen Zwischenfall. Ein Zuschauer hatte sich zu einer rassistischen Äußerungen gegenüber dem Altenholzer Spieler Pierre Didier Webessie hinreißen lassen. Um ein Zeichen gegen Rassismus jedweder Form zu setzen, ließen sich die beteiligten Mannschaften nun vor dem Rückspiel gemeinsam ablichten, um klar Stellung zu beziehen. „Eine gute, richtige und auch wichtige Aktion von beiden Mannschaften“, sagt der Altenholzer Coach Kristian Hamm. „Gerade in der heutigen Zeit ist es uns wichtig, zu zeigen, dass der Rassismus in der Gesellschaft und schon gar nicht beim Sport, eine Chance haben darf“, sagt Michael Kastner im Namen des TSV Altenholz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen