Handball-SH-Liga : Altenholz II kommt einfach nicht in Tritt

Altenholz’ Top-Torschütze Thore Brüning (Mitte) erzielte in Aumühle zehn Tore, doch diese reichten nicht, um etwas Zählbares mitnehmen zu können.
Altenholz’ Top-Torschütze Thore Brüning (Mitte) erzielte in Aumühle zehn Tore, doch diese reichten nicht, um etwas Zählbares mitnehmen zu können.

In der Handball-SH-Liga der Männer muss der TSV Altenholz II weiter auf seinen ersten Sieg warten.

shz.de von
09. September 2018, 20:54 Uhr

Altenholz | Das erste Erfolgserlebnis der Saison für den TSV Altenholz II lässt weiter auf sich warten. Die zweite Mannschaft der „Wölfe“ verlor beim TuS Aumühle-Wohltorf am Sonnabend auch das zweite Spiel in der Handball-SH-Liga der Männer mit 28:30 (12:12).

Trotz der erneuten Niederlage bilanziert TSV-Trainer Sebastian Offt trotzdem vorsichtig optimistisch: „Wir haben gesehen, dass wir noch Handball spielen können.“ Die Begegnung war bis zum Ende ausgeglichen, zwischenzeitliche Führungen gab es für beide Teams. Das Torschützen-Duell zwischen dem Altenholzer Thore Brüning und Timo Kretzschmar – beide warfen zehn Tore – endete dagegen skurril: Kurz vor Schluss sah Kretzschmar mit seiner dritten Zeitstrafe die Rote Karte, beim darauf folgenden Siebenmeter verpasste Brüning den Ausgleich und ebnete damit den Sieg der Gastgeber. „Die Fehlwurfquote war besser als in den Spielen davor. Wir haben aber zu viele Bälle durch Passfehler hergeschenkt. Aber wir sind langsam auf dem richtigen Weg“, sagt Offt.

TSV Altenholz II: Kempcke, Sator – Lade (1), Timm (1), M. Bergemann (1), Reinert (4), Jacobs, Görlach (5), Jähde (2), Loibl, Zacharias (3), Brüning (10/5), Thamm (1)


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen