zur Navigation springen

Boxen : Achraf Godje boxt vor 1000 Zuschauern

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Eckernförder DM-Teilnehmer Achraf Godje verlor bei 9. Mc.Clean Boxnacht des ASC Göttingen mit 0:3 gegen einen Italiener.

von
erstellt am 14.Sep.2017 | 06:00 Uhr

Göttingen | Die 9. Mc.Clean Boxnacht des ASC Göttingen lockte über 1000 Zuschauer in die Sparkassen-Arena. Sie bekamen einen Vergleich zwischen den Boxern des gastgebenden ASC und dem italienischen Boxclub Pugilistica Lucchese zu sehen. Eine Einladung, für die Göttinger in der blauen Ecke zu stehen, erhielt auch der Eckernförder Achraf Godje. Er konnte so kurz nach der Sommerpause aber noch nicht sein Leistungsmaximum abrufen und unterlag seinem Kontrahenten nach drei Runden mit 0:3-Kampfrichterstimmen.

Da die Einladung kurzfristig kam, musste Godje innerhalb einer Woche zwei Kilo Gewicht verlieren. Das schaffte er zwar problemlos, aber mit der Anreise in den Knochen – und vielleicht ein wenig beeindruckt durch die große Kulisse – konnte der Eckernförder nicht sein bestes Boxen zeigen. „Er war nicht ganz so beweglich, dadurch hat die Distanzkontrolle gefehlt“, analysiert BC 78-Trainer Endrit Djafa, der mit Godje erst am Turniertag anreiste. Auch wenn der Kampf gegen den Italiener verloren ging, so war es für den Eckernförder zumindest der erste wichtige Test unter Wettkampfbedingungen vor den anstehenden Deutschen Meisterschaften in der Klasse bis 56 Kilogramm. Djafa ist sich sicher: „An guten Tagen würde Achraf diesen Gegner besiegen, auch wenn dieser deutlich größer war.“

Insgesamt war es eine Veranstaltung auf einem extrem hohen sportlichen Niveau, was auch an den guten Gästen aus Italien lag, die sich ebenfalls die Trophäen der besten Techniker sicherten. „Das war alles sehr professionell und beeindruckend für eine Amateurveranstaltung“, lobt Djafa, der sich zusammen mit Godje aber vor dem Ende des elf Kämpfe umfassenden Boxabends schon wieder auf die Heimreise ins Ostseebad machte. In den kommenden Wochen wird Godje noch weitere Kämpfe absolvieren, um dann bei der DM in Topform zu sein.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen