zur Navigation springen

Handball-SH-Liga : Abwehr findet keinen Zugriff

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eine unerwartete Niederlage musste der TSV Altenholz II in der Handball-SH-Liga beim zuvor noch sieglosen Aufsteiger HSG SZOWW hinnehmen.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2017 | 06:00 Uhr

Altenholz | Der TSV Altenholz II war zuversichtlich zur HSG SZOWW gefahren. Die Gäste erlebten beim bisher sieglosen Aufsteiger der Handball-SH-Liga der Männer aber beim 36:38 (18:22) eine böse Überraschung. „Wir haben in der Abwehr keinen Zugriff auf die flinken Spieler der HSG bekommen“, ärgert sich der Altenholzer Trainer Sebastian Offt darüber, dass die Gastgeber immer wieder bis in die Nahwurfzone durchdringen und dann ihre Chancen nutzen konnten.

Die Altenholzer führten nur ein einziges Mal in dieser Partie – und zwar beim 0:1 nach nicht einmal einer Minute. In der Folge legte die HSG stets vor. Bis zum 8:7 (10.) blieb es bei einem Tor, dann zog das bis dahin sieglose Team leicht davon. Zur Pause waren es beim 22:18 bereits vier Tore. „Gerade in der Schlussphase vor der Halbzeit stand unsere Deckung überhaupt nicht“, sagt Offt, der das Deckungssystem nach der Pause änderte. Doch auch die Umstellung auf eine 4:2-Deckung brachte nicht den erhofften Erfolg. Dafür wurden vorne zu viele Bälle verworfen. Beim 35:36 (55.) war der TSV noch einmal dran, die HSG war an diesem Tag aber einfach das konsequentere Team und gewann überraschend mit 38:36.

TSV Altenholz II: Dönges, Sator – Mück (3), Timm (1), Reinert (2), Jacobs, Görlach (8), Jähde (1), K. Bergemann (1), Loibl (1), Brüning (14/5), Rudek (4), Thamm (1), Flaig.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen