zur Navigation springen

Handball-Landesliga Mitte : Abstiegszone kommt bedrohlich nah

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Landesliga Mitte der Männer unterlagen der TSV Altenholz II bei der HSG Eider Harde trotz gutem Beginn.

Im Kampf gegen den Abstieg aus der Handball-Landesliga Mitte der Männer wird es für den TSV Altenholz II langsam eng. Durch die 27:29 (15:12)-Niederlage bei der HSG Eider Harde II sind die Schützlinge von Trainer Thomas Stegmann in die abstiegsgefährdete Zone abgerutscht, die in dieser Saison durch die Strukturreform und die Staffelverkleinerung von drei auf zwei Landesliga Staffeln besonders groß ist.

Dabei sah es zu Beginn noch gut für die Altenholzer aus, die schnell mit 4:2 die Führung übernommen hatten und sie bis zur Pause (15:12) nicht mehr abgaben. „Alles, was wir in der ersten Halbzeit richtig gemacht hatten, haben wir im zweiten Spielabschnitt falsch gemacht“, berichtet Stegmann. Selbst 14 Tore von Marvin Christ reichten letztlich nicht zum Erfolg. Die Gastgeber konnten gleich nach dem Wechsel aufschließen und beim 16:16 den Ausgleich erzielen. Von da an ging es Tor um Tor. „Bei uns sind es derzeit die letzten zehn Minuten, in denen wir Spiele vergeben“, liegt es nach Ansicht von Stegmann an der fehlenden Cleverness seiner Spieler. Besonders über die Außenpositionen wurden sichere Chancen nicht mehr genutzt. Eider Harde II, wie Altenholz II im Kampf gegen den Abstieg mit dem Rücken zur Wand, nutzte nach dem 25:25 die Schwäche des TSV und setzte sich mit zwei Toren ab. In den letzten Minuten waren die Gastgeber clever genug, die Führung zu behaupten.
 

Tore für den TSV Altenholz II: Christ (14), Jacobs (5), Timm (2), Rudek (2), Holzer, Lüdtke, Brüning und von Elm (je 1).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert