zur Navigation springen

Ab Sonnabend geht es wieder um Ligapunkte

vom

1. Fußball-Kreisliga vor dem Start: Teil 2 der Saisonvorschau

Eckernförde | Am Sonnabend, 10. August, startet auch die 1. Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde wieder in die neue Saison. Die Eckernförder Zeitung stellt deshalb heute im zweiten Teil der Saisonvorschau die restlichen Mannschaften dieser Spielklasse ausführlich vor:

Eckernförder SV II

Zugänge: Sen Zhou Cao (China).

Abgänge: Tim Steingräber, Garbit Temirgan (eigene Erste), Philipp Doorentz (Wittenseer SV), Tobias Jung (unbek.)

Tor: Torben Christensen, Fynn Doorentz.

Abwehr: Thilo Lorenz, Lars Puphal, Kevin Mohr, Jan-Eric Paulinski, Kolja Schulze, Yannick Suhr, Aydin Demir.

Mittelfeld: Torsten Sienknecht, Christoph Petersen, Yusuf Yesil, Jaron Ewert, Philip Basener, Eduard Moor, Jannick Lotze, Torben Klos, Sen Zhou Cao.

Angriff: Jenrik Christensen, Andre Klos, Lasse Schumacher.

Trainer: Töns Dohrn.

Co-Trainer: Michael König.

Für den Aufsteiger vom Eckernförder SV II steht zunächst im Vordergrund, sich in der neuen Spielklasse zu behaupten. Der chinesische Mittelfeldspieler Sen Zhou Cao, der bereits eine gewisse Zeit lang bei der Eckernfördern trainiert hat, ist mittlerweile spielberechtigt und kann in der Offensive eingesetzt werden. Zudem drängen vier hoffnungsvolle Talente auf Einsätze in der ESV-Reserve. "Für uns gehts erstmal um den Klassenerhalt. Insgesamt glaube ich aber, dass unser Kader genug Potenzial hat, um am Ende einen sicheren Mittelfeldplatz zu belegen", sagt Coach Töns Dohrn.

1. FC Schinkel

Zugänge: Dennis Bock, Ardian Stublla, Sueleymann Kavak, Erkan Yüksel, Astrit Meshekrani, Mustafa Dolak und Rafael Bock (alle Suchs dorfer SV), Patrick Zack (TSV Russee), Murat Erdogan (TuS H./Mettenhof), Torge Profitlich (TSV Altenholz), Malte Sawkulycz (TSV Klausdorf), Andreas Junghans und Ole Jensen (1. FC Schinkel II).

Abgänge: Kai Helbrecht (Laufbahn beendet), Bastian Rohde (abgemeldet), Sören Siggel (ein Jahr in Spanien), Hannes Schütze (SV Knudde 88 Giekau), Leon Nielsen, Olivier Guillon, Daniel Hardekopf, Alexander Schulz, Bastian Karkossa, Nils Pleines, Tim Wuttig (alle TSV Kronshagen II), Kamal El Allam (Ziel unbekannt), Andreas Wilken, Jonas Möller, Philipp Tanck, Jan Vogl (alle 1. FC Schinkel II), Philip Glusk (im Moment abgemeldet).

Tor: Aytac Incar, Andreas Junghans

Abwehr: Murat Erdogan, Süleymann Kavak, Soufiane Said, Malte Sawkulycz, Ercan Tugrul Cargi, Patrick Zack, Ole Jensen.

Mittelfeld: Mustafa Dolak, Rafael Bock, Joschka Johst, Astrit Meshekrani, Ardian Stublla, Dennis Akkus, Clemens Mysch, Dennis Bock, Torge Profitlich.

Angriff: Baris Bayazit, Ahmed Berrada, El Mehdi Berrada, Erkan Yüksel, Chris Salagean, Julian Fürst.

Trainer: Lars Dubau.

Co-Trainer: Adam Glusk.

Ex-HolsteinII-Coach Lars Dubau bestreitet mit seinem Team eine Vorbereitung auf SH-Liga-Niveau. Angepeilt wird das obere Drittel, wenn es gut läuft vielleicht der Aufstieg.

Osdorfer SV

Zugänge: Marc Mohr (SV Holtsee), Marcel Qualen (Gettorfer SC), Tobias Vosgerau (Gettorfer SC), Dennis Czarnecki (Gettorfer SC), Morten Rieckmann (Eckernförder SV), Jan-Ole Callsen, Nils Lange, Florian Rhode, Laurin Hübner, Kjell Smit (alle A-Jugend SG Dänischer Wohld).

Abgang: Jan-Ulrich Dahl (Ziel unbekannt).

Tor: Justin Sörensen.

Abwehr: Dennis Bromann, Jan-Ole Callsen, Nico Dreilich, Rene Matthies, Niklas Mohr, Florian Rohde, Tim Schamborski, Markus Zander, Morten Rieckmann.

Mittelfeld: Laurin Hübner, Nils Lange, Sebastian Möhl, Marc Mohr, Thies Nabert, Jan Niepel, Kjell Smit, Andreas Strehl, Jan Zimmer, Nick Dolenga, Dennis Czarnecki, Marcel Qualen, Stefan Kohlmann.

Angriff: Kai Kober, Tobias Vosgerau, Christian Marzinek.

Trainer: Jens-Uwe Lorenzen.

Co-Trainer: Jörg Dreilich.

Jens-Uwe Lorenzen hat die Mannschaft von Trainer-Urgestein "Heiner" Dreilich übernommen. Dabei konnten sich die Osdorfer, bei nur einem Abgang, weiter verstärken und peilen einen einstelligen Tabellenplatz an. Im Tor könnte es eng werden, wenn sich Justin Sörensen verletzt.

VfR Eckernförde

Zugänge: Jannik Petrick Echigbue (ESV A-Jugend), Sebastian Geslin (Eckernförde IF), Donik Ibrahimi, Peter Scheffler, Jason Weigt und Pascal Witte (alle eigene A-Jugend).

Abgänge: Kevin Vollmer (beruflich nach Flensburg; steht nur noch sporadisch zur Verfügung), Simon Groth (eigene Zweite).

Tor: Sebastian Geslin, Kay Schacht, Marco Valente.

Abwehr: Steven Behr, Falko Heide, Lukas Kommorovski, Tim Kommorovski, Peter Scheffler, Tobias Schröder, Pascal Witte.

Mittelfeld: Christoph Kommorovski, Hannes Mittig, Thorben Petersen, Matthias Schröder, Jason Weigt, Daniel Zedler, Helge Köppen.

Angriff: Kim-Patrick Asseln, Donik Ibrahimi, Jannik Kommorovski, Mirko Pergul, Jannik Petrick.

Trainer: Marcus Koßmann.

Co-Trainer: Ole Hagemann.

VfR-Trainer Marcus Koßmann peilt mit seiner Mannschaft einen Platz unter den ersten Sechs an. Als Titelkandidaten schätzt er Schinkel, Waabs und Jevenstedt noch stärker ein. Taktisch will der VfR weiter flexibel und damit schwer einschätzbar bleiben. Vier Systeme sind denkbar. Mit dem Engagement der Spieler ist Koßmann zufrieden.

Osterbyer SV

Zugänge: Sebastian Steinig (BTSV), Ole Ketelsen (VFR Eck), Tobias Mund (SV Holtsee), Ole Wessels, Lennard Plaga, Lukas Firley, Sascha Sievers, Mathis Pache (alle eigene A-Jugend).

Abgang: Carsten Görlitz (FC Altmühl 09).

Tor: Helge Jeß, Patrick Albrecht, Torben Svensson.

Abwehr: Philip van Lindt, Ole Wessels, Markus Berg, Daniel Seibert, Lukas Firley, Henning Kaschke, John Dave Thurley, Mario Marten, Sascha Sievers, Dennis Sierks, Torben Sierks.

Mittelfeld: Alexander Michalzik, Sebastian Steining, Andre Kerber, Andreas Lööck, Henning Schröder, Henrik Petersen, Lennard Plaga, Lennard Hamann, Marco Klay, Mathis Pache, Ole Ketelsen, Oliver Steffens, Sebastian Alexander Christen.

Angriff: Willi Mogel, Björn Breitkopf, Josip Grbavac, Lasse Retza, Tobias Mund, Jan Oberjat (A.-Jugend), Yassin Chandi.

Trainer: Nico Stocks.

Co-Trainer: Andreas Lööck.

Ziel der Osterbyer für die kommende Saison ist ein einstelliger Mittelfeldplatz. Dabei gilt es die Neuzugänge, speziell die fünf A-Jugendlichen schnell zu integrieren. Der neue Trainer Nico Stocks (kam vom SV Holtsee) wünscht sich einen ruhigen und entspannten Saisonverlauf und dass der OSV nichts mit dem Abstieg zu tun bekommt. Die ersten Eindrücke im neuen Umfeld sind durchweg positiv.

TSV Karby

Zugänge: Tim Huwe (FC Angeln 02 A-Jugend), Tobias Peitz, Dennis Brandscheidt, Eike Jessen, Hendrik Kroll (alle eigene Zweite).

Abgänge: Maik Gabriel (Trainer TSV Plön), Malte Hubert (TSV Plön), Marco Pieper (Karriereende), Dirk Boysen (Ziel unbekannt).

Tor: Andre Markus, Lars Steffensen.

Abwehr: Gerrit Behrens, Tim Huwe, Patrick Jürgensen, Michael Koepp, Hendrik Kroll, Andreas Otte, Dirk Wienholz.

Mittelfeld: Dennis Brandscheidt, Miles Brix, Max Guelzner, Eike Jessen, Alexander Luft, Bodo Mauermann, Tobias Peitz, Nis Scharnowski.

Angriff: Pascal Kulling, Tim Pommerening, Michael Ressler, Philipp Winkelmann.

Trainer: Jens Scharnowski.

Co-Trainer: Andres Winkelmann.

Die Zielsetzung beim TSV ist klar und heißt Klassenerhalt. Außerdem wollen die Nordschwansener die Verjüngung des Teams fortsetzen. Dies wird auch an den Neuzugängen deutlich, die alle erst 19 oder 20 Jahre jung sind. Zudem erhoffen sich die Karbyer eine positive Unterstützung vom Umfeld für den wahrscheinlich jüngsten Liga-Kader aller Zeiten.

TSV Waabs

Zugänge: Paco Jung, Lennard Rieß (eigene A-Jugend).

Abgänge: Alan Nadolny (Schleswig 06).

Tor: Andre Figge, Mike Riedel.

Abwehr:Daniel Trulsen, Andre Hoffmann, Hendrik Schmidt, Niklas Theimann, Julian Carlé, Thimo Siebke, Sönke Garlichs.

Mittelfeld: Timon Goos, Maik Schönenberg, Svend Neumann, Torben Geldermann, Christian Kademann, Lennard Rieß, Paco Jung, Matthias Daniel.

Angriff: Marcel Pommerening, Jan-Ole Jürgensen, Dennis Gloyer.

Trainer: Matthias Daniel.

Co-Trainer: Maik Schönenberg.

Betreuer: Klaus Altendorf.

Die Waabser gehen fast unverändert in die neue Spielzeit. Dabei standen einige der offensivstarken Stammkräft wie Jan-Ole Jürgensen, Marcel Pommerening oder Timon Goos lange Zeit bei anderen Mannschaften auf dem Zettel. Fallen nicht mehrere Spieler zeitgleich aus, muss es für den TSV wieder um einen Spitzenplatz gehen. Die Testspiele in der Vorbereitung verliefen teilweise sehr vielversprechend, und bestätigen die Mitfavoritenrolle der Daniel-Elf.

SG Felde/Stampe

Zugänge: Marco Bonik, Niels Goll (beide SSV Jersbek), Jaspar Kloehn, Daniel Neuhoff, Christoph Neumann, Mats Petersen, Torsten Schröder (alle eigene A-Jugend).

Abgänge: Jannes Ophey (eigene Zweite), Lennart Uecker, Benjamin Mathews (beide berufsbedingter Umzug), Florian Egenhofer (eigene Dritte), Oilid Adsi (Borussia 93 Rendsburg), Daniel Settgast (studienbedingt ins Ruhrgebiet).

Tor: Florian Kramme, Christoph Neumann, Sebastian Lang.

Abwehr: Mats Petersen, Markus Indorf, Lasse Kleemann, Danny Muhlack, Andy Gabriel, Lukas Heinrich, Jan Kuckluck.

Mittelfeld: Marco Bonik, Niels Goll, Jaspar Kloehn, Torsten Schröder, Pascal Entinger, Torge Hartig, Eric Henack, Nils Kruse, Daniel Neuhoff, Peter Neuhoff, Markus Schuster, Christian Thieme, Juan Torp.

Angriff: Florian Garling, Tobias Henning, Christian Beyer, Per Ole Gerth.

Trainer: Oliver Bock.

Co-Trainer: Arne Lorenzen.

Oliver Bock stieg nach dem Abschied von Heinz Siebolds vom Co- zum Cheftrainer auf, trainierte die Mannschaft schon in der Rückrunde und ist mit den Spielern bestens vertraut. "Wir wollen uns weiter entwickeln und unser Offensivspiel verbessern. Platz sechs bis acht sollte es am Ende gern sein", meint Bock, der den Nachwuchs erfolgreich an den bisherigen Ligastamm heranführen will.

TSV Borgstedt

Zugänge: Torsten Geinitz (Brekendorfer TSV), Torben Christensen, Patrick Andresen (beide reaktiviert), Michael Krämer (Büdelsdorfer TSV), Lennart Krieger (SV Nienkattbek).

Abgänge: keine.

Tor: Sebastian Schlömp, Andreas Böhm.

Abwehr: Andreas Lück, Johannes Pätzel, Mirco Schmidt, Alexander Engelhardt, Sebastin Koch, Steve Blessin, Patrick Andresen, Finn Thielke.

Mittelfeld: Sören Zenke, Christopher Stocks, Luca Schwark, Nico Thöming, Sören Naeve, Jan-Moritz Behrens, Alexander Krämer, Carsten Sieg, Torben Christensen, Michael Krämer.

Angriff: Bastian Kaminski, Jan Beck, Michael Schmidt, Lennart Krieger, Torsten Geinitz, Sebastian Klein.

Trainer: Torben Bahr.

Co-Trainer: Christoph Schneider.

Die Borgstedter sind in die 1. Kreisliga Rendsburg-Eckernförde buchstäblich in letzter Minute aufgestiegen. Den Aufstieg konnte Trainer Torben Bahr im letzten Heimspiel mit einem 2:1-Sieg über den eigentlich favorisierten FC Fockbek feiern. "Unser Ziel ist es, die Klasse zu halten. Das wäre für uns dann schon ein großer Erfolg. Das wird ein hartes Stück Arbeit", gibt sich Trainer Torben Bahr keinen falschen Hoffnungen hin.

Borussia 93 Rendsburg

Zugänge: Benjamin Kohlmorgen, Daniel Hilmers (beide RTSV II), Eric Schadewaldt (TSV GH Lütjenwestedt), Oilid Adsi (SG Felde/Stampe), Christian Scheer (TSV Trappenkamp).

Abgänge: Metin Yildiz (Baby-Pause), Kevin Fischoeder (Stand-by-Spieler), Florian Kolberg (Ziel unbekannt).

Tor: Florian Evert.

Abwehr: Rene Nätebusch, Dennis Bargmann, Patrick Kühn, Arne Rahlf, Christian Scheer, Stefan Hentschel.

Mittelfeld: Rene Philippsen, Matthias Homrich, Kamuran Cakir, Dennis Matthiessen, Benjamin Kohlmorgen, Eric Schadewaldt, Oilid Adsi, Steven Hamonda, Cristian Perez.

Angriff: Alexander Nätebusch, Robin Grell, Sascha Röhren, Daniel Hilmers, Malte Jaskulke.

Trainer: Dirk Fischoeder.

Das Ziel der Borussen lautet Klassenerhalt. "Wir haben uns gezielt verstärkt und dürften durch die Neuen variabler werden. Das ist für uns schon ein Fortschritt", meint Ligaobmann Kai Nacken-Hoffmann. Die Borussia wird weiter auf Offensive setzen.

Vineta Audorf

Zugänge: Ayendy Perez (BTSV A-Jgd.), Jens Ehlers (TSV Kronshagen), Conner Trompf (SG OTSV/Rotenh.), Tobias Siewe (SG Förde A-Jgd.), Björn Schlunke, Tim Kluck, Mirko Sienknecht, Phillip Awe, Niklas Bellgardt, Mirco Tramitz (alle OTSV II), Paul Talle (OTSV III), Patrick Scheer, Jannik Rohwer, Marc Gorn, Jakob Panten, Felix Biedenharn, Julian Witt, Morton Wrampelmeyer, Victor Waldow (alle eigene A-Jgd.), Sammy Aguilar, Carsten Koch, Christoph Bellgardt (alle reaktiviert).

Abgänge: Mirko Lobeck (OTSV II), Nico Jelinski (BTSV II), Marcel Eiper (SG Barkelsby/EMTV), Julien Christen (TuS Rotenhof), Dennis Neumann (eigene Zweite), Christian Wöhlk (eigene Altliga).

Tor: Björn Schlunke, Morton Wrampelmeyer, Björn Bittermann.

Abwehr: Carsten Koch, Jörn Ehlers, Mark Martjanow, Matthias Kruse, Julian Witt, Victor Waldow, Mladen Pavlovic, Niklas Bellgardt, Sammy Aguilar, Daniel Rölke.

Mittelfeld: Patrick Hoffmann, Erik Martjanow, Jens Ritter, Kristof Vogt, Hendrik Fey, Christian Rückborn, Jannik Rohwer, Marc Gorn, Jakob Panten, Felix Biedenharn, Jens Ehlers, Mirko Sienknecht, Phillip-Luca Awe, Conner Trompf, Mark Rölke, Tobias Sieve, Mirco Tramitz, Paul Talle, Christoph Bellgardt.

Angriff: Tim Kluck, Timo Hinrichs, Jon Henningsen, Alexander Eberhardt, Patrick Scheer, Ayendy Perez.

Trainer: Norman Bock.

"Vineta hat sich in der letzten Serie erst am vorletzten Spieltag retten können. Unser Ziel ist, schon frühzeitig einen Mittelfeldplatz zu sichern", sagt Trainer Norman Bock, der eine Reihe von Spielern vom OTSV II mit zu den Vineten bringt, darunter mit Tim Klucke den Top-Torschützen der vergangenen Saison.

TSV GH Lütjenwestedt

Zugänge: Bennet Pöhls, Thore Thun, Tim Hennings, Hauke Buthmann (alle eigene A-Jugend), Sascha Eichmann (eigene Zweite).

Abgänge: Andre Wendt, Mirko Wendt (FC Reher/Puls), Nils Heuer (MTSV Hohenwestedt), Eric Schadewaldt (Borussia 93 Rendsburg), Stefan Johannsen (TuS Rotenhof).

Tor: Sören Leitz, Hauke Buthmann.

Abwehr: Nils Hannsen, Till Rosenberg-Lakatsch, Hanno Baasch, Dennis Gassios, Christian Schmidt, Sascha Eichmann, Thore Thun, Jan Bünger.

Mittelfeld: Tim Eichert, Christian Henke, Arne Rühmann, Oliver von Borstel, Lasse Eichert, Tobias Volkmann, Bennet Pöhls.

Angriff: Lukas Holling, Benjamin Wildberger, Tim Hennings.

Trainer: Carsten Lähn.

Im Vorjahr gelang Gut-Heil der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag. Lütjenwestedts neuer Trainer Carsten Lähn, der die Liga aus seiner mehrjährigen Tätigkeit beim TuS Bargstedt kennt, erwartet auch in diesem Jahr eine schwere Saison. "Die Spieler, die uns verlassen haben, sind so schnell nicht zu ersetzen. Darunter ist mit Torwart Stefan Johannsen auch ein echter Führungsspieler", sagt Lähn. Dem Trainer ist daran gelegen, die A-Jugendlichen möglichst schnell an das Niveau des Ligakaders heranzuführen.

1. Spieltag

Sonnabend, 10. AugustTuS Rotenhof - TSV Karby

15 Uhr

Waabs - Osterrönf. TSV II

15 Uhr

Felde/Stampe - Eckernf. SV II

15 Uhr

Osterbyer SV - Osdorfer SV

16 Uhr

1. FC Schinkel - Vin. Audorf

16 Uhr

VfR Eckernförde - Lütjenw.

16 Uhr

TSV Borgstedt - Jevenstedt

16 Uhr

Bargstedt - Borussia 93

17.30 Uhr

zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen