zur Navigation springen

Floorball : Ab dem zweiten Drittel treffsicher

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Floorball-Regionalliga Nord untermauerte Tabellenführer Gettorfer TV mit dem 7:2 gegen Schlusslicht PSV Flensburg seine Titelambitionen.

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Gettorf | Zum Duell des Tabellenersten gegen den Letzten kam es am vergangenen Wochenende in der Floorball-Regionalliga Nord. Der Gettorfer TV wollte seinen ersten Platz natürlich verteidigen, hatte aber durchaus registriert, dass der PSV Flensburg sich seit dem 14:3 im Hinspiel zuletzt deutlich verbessert hatte. Dennoch reichte es auch in Hamburg erneut zu einem ungefährdeten 7:2 (1:1, 3:0, 3:1)-Erfolg.

Zu Beginn des ersten Drittels sah es nach knapp zwei Minuten schon gut für die Gettorfer aus, als Lasse Becker nach Zuspiel von Sven Löffler bei einem Freischlag aus der gegnerischen Ecke den ersten GTV-Treffer erzielte. Doch genau 120 Sekunden später wurde ein Ball im Gettorfer Aufbau abgefangen und auf den zweiten Keeper Henrik Bielenberg gebracht. Dieser Schuss prallte nach oben ab, sorgte für Verwirrung beim Goalie und senkte sich dann hinter ihm über die Linie. In der Folge verdienten sich die GTV-Akteure mehrmals den unliebsamen Titel des „Chancentods“, denn auch beste Möglichkeiten wurden bis zur ersten Pause nicht mehr genutzt.

Trainer Yannik Sydow sparte in der Kabine nicht mit berechtigter Kritik, was nach leichten Startschwierigkeiten im zweiten Drittel dann aber für Besserung sorgte. In der 30. Minute platzte endlich der Knoten. Sydow selbst brachte seine Mannschaft mit drei Toren auf 4:1 in Front. Der GTV setzte das Tabellenschlusslicht nun wieder früher unter Druck und profitierte von dessen Fehlern.

Die Treffer von Steffen Fuchs (2) und Sven Löffler machten alles klar, doch durch eine leichtsinnige Aktion kurz vor dem Ende, kam Flensburg noch einmal zur 2:7-Ergebniskosmetik. „Zwar war die Offensive mal wieder nicht überragend, der Blick auf unsere Verteidigungsstatistik lässt sich aber sehen“, sagt GTV-Spieler Lukas Fleischhauer.

Gettorfer TV: Becker (1 Tor / 0 Vorlagen), Bielenberg, Fleischhauer (0/1) Fuchs (2/2), Kapteina, Löffler (1/1), Mahmens (0/2), Mix, Müller, Sydow (3/0), Thörner, Welz, Bewarder.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert