Probleme nach Corona-Abbruch : Fußball-Jugend vor schwierigem Start im Herrenbereich – „Einige werden verloren gehen“

img-20200528-144410_6aOxiklg.jpg von 26. März 2021, 14:17 Uhr

shz+ Logo
Die beiden Eckernförder Youngster Jesse Siemonsen (re.) und Moritz Eicke (Nr. 18) setzen in einem Testspiel vor der Saison Jenrik Christensen (Mi.) vom SV Schwansen unter Druck. Sie haben den Sprung in den Herrenbereich beim ESV über die U23 geschafft.
Die beiden Eckernförder Youngster Jesse Siemonsen (re.) und Moritz Eicke (Nr. 18) setzen in einem Testspiel vor der Saison Jenrik Christensen (Mi.) vom SV Schwansen unter Druck. Sie haben den Sprung in den Herrenbereich beim ESV über die U23 geschafft.

Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass die Saison abgebrochen wurde. Gerade in der A-Jugend sehen Trainer große Probleme.

Eckernförde | Fragt man einen A-Jugendtrainer danach, worin seine Aufgaben im Verein bestehen, bleibt es eigentlich nie bei einem einfachen: „Die Mannschaft trainieren.“ Der älteste Jugend-Jahrgang gilt als besonders schwierig. Die jungen Erwachsenen haben mit Schule, Freunden und „Mädels“ sowieso viele andere wichtige Dinge im Kopf. Da kommt der Fußball oft sowieso...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen