zur Navigation springen

Volksläufe : 7. Winterlaufserie: Voranmeldungen für erstem Lauf noch bis Sonntag

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Nur eine Woche nach Neujahr startet in Altenholz die inzwischen 7. Winterlaufserie. Voranmeldungen sind noch bis Sonntag möglich.

Altenholz | Nur acht Tage liegen zwischen den Finale der Laufsaison 2016 und dem Auftakt des Sportjahres 2017 für die Ausdauersportler. Nachdem auch im Norden in Kiel und Oeversee nach weltweiter Tradition am 31. Dezember beim Silvesterlauf zum letzten Mal im alten Jahr die Laufschuhe geschnürt werden, wartet am 8. Januar schon das erste Rennen des Jahres 2017.

Nunmehr auch schon zum siebten Mal wird es die in Altenholz anstehende Winterlaufserie im Dänischen Wohld sein, bei der schon ganz früh im Jahr über den Asphalt gejagt wird. Wie im Vorjahr bieten die Veranstalter des TSV Altenholz und des Veranstaltungsbüros Ceventours drei verschiedene Varianten der Serie an.

Beim Auftaktrennen der A-Serie steht im Hauptrennen wie gewohnt ein Wettkampf über 10 km auf dem Programm, ehe die Streckenlängen bei den weiteren Rennen ausgedehnt werden. Im Zwei-Wochen-Rhythmus wird die Laufserie dann fortgesetzt. Am 22. Januar wartet das Rennen über 15 km, ehe beim Finale am 5. Februar ein Halbmarathon gestartet wird.

Wer gern drei Mal die gleiche Distanz laufen möchte und hier nach und nach die Form verbessern möchte, findet in den beiden anderen Wertungen das passende Angebot. Bei der B-Serie wird drei Mal ein Rennen über 5 km absolviert, während es in der C-Serie drei Mal über 10 km gehen wird. Natürlich ist es auch möglich, nur an einzelnen Läufen teilzunehmen, ohne die gesamte Serie mit drei Läufen zu bestreiten.

Voranmeldungen für das erste Rennen am 8. Januar sind noch bis zum Neujahrstag möglich. Weitere Informationen zur Winterlaufserie und das Online-Meldeportal gibt es online unter www.ceventours.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Dez.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen