zur Navigation springen

36 Jugendmannschaften spielen in Damp um Pokale

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Damp | Drei Tage lang stand der Damper Ortsteil Vogelsang im Zeichen des Jugendfußballs. Zum zwölften Mal hatte der VfL Damp-Vogelsang eingeladen und 36 Jugendmannschaften aus der Region kamen. Am Nachwuchs-Fußballturnier beteiligten sich Kinder und Jugendliche der Altersklassen F (6 bis 8 Jahre) bis B (14 bis 16 Jahre) und Mädchenmannschaften der Altersklasse B. Wie gewohnt stand das Turnier unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Horst Böttcher. Fußball-Jugendwart Ingolf Meier hatte, unterstützt von Damper Vorstandsmitgliedern, dafür gesorgt, dass an den drei Tagen der Ball immer auf dem richtigen Feld rollte.

Während in den Altersklassen E (8 bis 10 Jahre) bis B um Wanderpokale gekämpft wurde, spielten die fünf Mannschaften der F-Jugend auf dem Kleinfeld mit 7-er-Mannschaften nur zum Spaß. Eine Mannschaftswertung gab es nicht. "Alle sind Sieger", macht Turnierleiter und Fußballjugendwart Meier deutlich. Alle Spieler erhielten die Ehrenmedaille des VfL Damp-Vogelsang und für die Mannschaft gab es zusätzlich einen Fußball. Über den konnten sich alle Teams freuen.

Das ehemals eintägige Turnier wurde mittlerweile auf drei Tage erweitert. "Das ist nötig geworden, weil sich jedes Jahr mehr Vereine anmeldeten", sagt Meier. "An einem Tag könnten wir das nicht mehr ausrichten." Der gute Ruf dieser Veranstaltung mag auch an der Art der Turnierdurchführung liegen. Vordergründig gehe es zwar um Fußball, aber auch die Geselligkeit und das soziale Miteinander der Mannschaften werden gepflegt.

Angefeuert und unterstützt von Familien und Freunden waren die Jungkicker mit Begeisterung dabei und kämpften mit großem Einsatz um die Tore. Dabei lief alles so sportlich und fair ab, dass die Schiedsrichter auf Gelbe und Rote Karten verzichten konnten. Die B-Jugend eröffnete das Turnierwochenende am Freitag mit sechs Mannschaften. Hier setzte sich die aus den Vereinen TSV Karby und Damp-Vogelsang gebildete SG Schwansen mit elf Punkten souverän vor der FSG Mittelangeln durch.

Am Sonnabend spielten die E- und D-Jugendlichen. In der jüngeren Gruppe der E-Jugend siegte Hohenwestedt vor der SG Damp-Waabs und der SG Schwansen. In der älteren Gruppe holte sich die SG EMTV/Barkelsby mit vier Siegen vor dem VfR Eckernförde und dem MTSV Hohenwestedt den Wanderpokal. Bei der D-Jugend war die Beteiligung mit sieben Mannschaften am größten. Hier siegte der Preetzer TSV mit fünf Siegen und einem Unentschieden unangefochten. Auf den weiteren Plätzen folgten die SG Schwansen I und der Suchsdorfer SV.

Am Schlusstag standen die Turniere B-Mädchen und der C-Jugend auf dem Programm. Bei den Mädchen siegte die SG Schwansen mit vier Siegen souverän vor Süderbrarup I und II. Das abschließende Turnier der C-Jugend gewann die SG Dänischer Wohld vor der SG Nordangeln Grundhof und dem TSV Süderbrarup. Mit zwei Pokalen und einem zweiten Platz war der Gastgeber der erfolgreichste Verein.

Für Spieler und Besucher gab es zusätzliche Abwechslung. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut. Das Holstein-Kiel-Fan-Mobil war ebenfalls anwesend. Und der VfL Damp-Vogelsang hatte ein "Tor mit Radarfalle" aufgebaut. Hier konnte jeder seine Schussgeschwindigkeit mit dem Fußball ermitteln lassen. Bei den Erwachsenen erzielte Henning Maas mit 87 km/h die höchste Geschwindigkeit, bei den Jugendlichen der 14-jährige Vincent Oesterle mit 83 km/h. Er hatte damit seinen Sieg aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. "Alles ist planmäßig verlaufen. Wir hatten keine Verletzungen", freut sich Turnierleiter Ingolf Meier am Ende eines erfolgreichen Damper Nachwuchsturniers, "und auch das Wetter spielte gut mit." Auch ein kräftiger Schauer am Sonnabend konnte diesen guten Eindruck nicht mindern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen