Fussball-Verbandsliga Ost : 1. FC Schinkel hat starken Aufsteiger TSV Flintbek zu Gast

shz+ Logo
Er ist zurück: Schinkels Trainer Volkmar Meyer steht heute gegen den TSV Flintbek wieder 90 Minuten lang an der Seite seines Teams und seines Co-Trainers Renato Ferreira (links).
Er ist zurück: Schinkels Trainer Volkmar Meyer steht heute gegen den TSV Flintbek wieder 90 Minuten lang an der Seite seines Teams und seines Co-Trainers Renato Ferreira (links).

Der FC hat im Heimspiel am Sonnabend fast den kompletten Kader zur Verfügung und auch Trainer Volkmar Meyer ist zurück.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. September 2019, 16:36 Uhr

Schinkel | Die Fußballer des Ost-Verbandsligisten FC Schinkel zeigen eine ansteigende Formkurve, die beim heutigen Heimspiel gegen den TSV Flintbek (15 Uhr) nach Möglichkeit in einen Sieg münden soll. Doch der Zeitp...

Senhkcli | eiD ureßbllaF dse trlVsOendibetais-sgn FC eSlkhicn ezngie enie negiedenast Frv,kurome eid imbe nitheeug pmilieHse neegg edn SVT Filenktb 1(5 r)hU hnca htMceiigköl in niene Sige nemdnü .llos ohDc edr teipZkntu, mu nde rgsetufAie zu gpnef,eamn tsi ein curhausd escrwgriieh. Der TVS resäpeitnter ishc nähilmc in resnei tztenle ratieP egneg SAV Daruse in busaorelt ofpoTmr ()61:, ehlto diamt nde ewnziet r“Diee„r ni eeriS und fürdte tirwleitlmee – hnrtagfeü mvo thescnreefirf jToerägr oMicr Kunts udn efeAwhcbhr orvniC eredhR – eeni ekbdran heho düHre s.eredalntl „Ihc e,ffoh sads war ien eechtr cuasgglfihsBnree rüf ,sun“ sah teklisFnb chCoa angoWglf lSlsaze seien narbFe ovr plzeiSwit unr so psüehrn dnu tofhf ßtnagmeäur auf iene .rgtteznousF

ieD uiSmgntm ibe nsu tsi sesnebt udn die uJsng nhbae eine tegu cnMihgsu sau htttrinrzeenKoie ndu Sapß deuefn gn

obsEne enßmuaägrt sawte ggdanee tah glneiadrls dre sua ennsie orelciwneFtth chzkuteüekregr a-enCrFrTi kaVlrom e:yerM De„i tSumignm bei sun ist nssbtee udn ied gnJus banhe eine eugt chsuginM asu ztritehKenoinert und pSßa nfe.unedg Dei hMsaactfnn sti iwmteleelitr ttggfseei dnu anm ath eibm SVT nSeit – wo cih dei leetznt 51 uneitMn chno ltbreitem habe – engees,h assd iwr ibs in ied ztteeln Sendkuen nhiine häfcigrleh eiblb.en Btsütgengi hucdr iwez senmUtneglul sidn irw dtor cohn mzu senptä elutoghic2A2:ssr- omekmneg. oDch irctalünh diwr se nnu cuha lam rewied iteZ für niene i“e.Sg

rNu ermJeo esRo ehlft med CF

oS tichigr ißew eeyrM arldlinseg onch tcinh was fua inh mozmutk: c„Ih nneek ilFnkbte tncih hliicwkr nud ssmu iithlleecv cuha rdhweän sde Slpeis ufa end Genrge regreain,e rabe hci ehge iwe mremi nazg esgesanl in edi rPtaie – acuh wnen ise sdcahuur enuweshsritcdigenn reatarhCk t“.ha Und chint unr ied rFom ebedri Tsema älsts eni snhersseintocteha äfmKeerstnes vr,emnuet nnde red CF nkna huca eronspell uhzean sua mde nloVel cfhpsn.eö glLcheidi reeiOvfsilnfesp Jomeer oseR irdw edm aemT ldsiniceht ngbedit cnhit urz fgnuregüV tesne.h

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen