Trampolin : Starter aus ganz Deutschland beim Barmstedt-Cup

Akrobatisch: BMTV-Turnerin Carolin Pünner sprang auf den zweiten Rang.
Foto:
1 von 2
Akrobatisch: BMTV-Turnerin Carolin Pünner sprang auf den zweiten Rang.

Organisatoren ziehen positive Bilanz zum 19. Barmstedt-Cup. Zwei BMTV-Aktive mischen oben mit.

shz.de von
13. Februar 2018, 07:00 Uhr

Barmstedt | Ob die 19. Auflage des Barmstedt-Cups nun als bislang teilnehmerreichste gilt, wusste Kai Kleingünther nicht mit Sicherheit zu behaupten. 209 Meldungen lagen ihm kurz vor Beginn des Trampolin-Turniers vor. Das zumindest war Rekord. „Es sind aber nicht alle Starter erschienen“, so der Mit-Organisator.

Kleingünther schätzt, dass sich letztlich etwa 190 Athleten auf den Weg in die Sporthalle an der Barmstedter Schulstraße machten. Zweifelsohne ein Vorzeigewert, und Indiz dafür, dass sich der Wettbewerb großer Beliebtheit erfreut – weit über die Kreisgrenzen hinaus.

Kilian Eberwein etwa, der im Nachwuchswettkampf (WK2, Schüler 1) Rang drei hinter Sieger Mats Kelterer (VfL Pinneberg) und vor Anton Kelterer (4., ebenfalls VfL) belegte, startet für den unweit des Bodensees ansässigen TV Weingarten. Auch Vereine aus Zwickau, Salzgitter und Berlin schickten Delegationen an die Krückau.

Dafür sorgte insbesondere die wohl überdachte Aufteilung des Turniers in einen Leistungs- und einen Nachwuchswettkampf. Ersterer bietet den Aktiven die Chance, wertvolle Qualifikationspunkte für die Deutschen Meisterschaften zu ergattern. In der Nachwuchskonkurrenz hingegen können junge Talente erste Turniererfahrungen sammeln.

Das BMTV-Trainerteam um Jörn Andresen und Christin Starr beobachtete gespannt die Auftritte der eigenen Akteure.
Foto: Claus Bergmann
Das BMTV-Trainerteam um Jörn Andresen und Christin Starr beobachtete gespannt die Auftritte der eigenen Akteure.
 

Diese Phase hat Imani Saprautzki vom Barmstedter MTV bereits hinter sich. Die amtierende Landesmeisterin auf dem Doppel-Minitramp überzeugte auch bei ihrem Heim-Turnier und sicherte sich in der Wettkampfklasse 09 (Schülerinnen 1) den dritten Platz. Ein passendes Geschenk für Saprautzki, die am Turniertag ihren 12. Geburtstag feierte.

Einen Podestplatz durfte auch Vereinskollegin Carolin Pünner bejubeln. Sie belegte in der Nachwuchsklasse 5 (Juniorinnen 1) Rang zwei. „Ein gutes Ergebnis“, freute sich Kleingünther für seine Lokalmatadoren. Freude bereitete ihm auch, dass nicht nur Teilnehmer und Angehörige das Publikum bildeten. „Wir hatten auch Laufkundschaft in der Halle“, so der BMTV-Funktionär, bei dem schon jetzt die ersten Voranmeldungen für den 20. Barmstedt-Cup eintrudeln.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen