Fussball : SSV Rantzau bei 25 Grad in der Sonne eiskalt erwischt – 2:4

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von 23. September 2019, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Julius Paster (links), Schütze des dritten Schenefelder Tores, versucht Nico Breuel zu entkommen.

Julius Paster (links), Schütze des dritten Schenefelder Tores, versucht Nico Breuel zu entkommen.

Landesliga: Niederlage bei Aufsteiger Blau-Weiß 96

Schenefeld | „Kalt erwischt“ worden, bei 25 Grad. Den Landesliga-Fußballern des SSV Rantzau widerfuhr das beim auswärts gegen Blau-Weiß 96 zu Beginn beider Halbzeiten. Schon nach vier Minuten führten die Schenefelder 2:0. Das 4:1 gleich nach der Pause zog den Barmstedtern endgültig den Stöpsel aus der Badewanne. Am Ende profitierten die Gastgeber vielleicht auch da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen