Die Nachwuchshandballer des Barmstedter MTV präsentieren sich künftig einheitlich in Rot-Weiß und Schwarz-Weiß.

Die Nachwuchshandballer des Barmstedter MTV präsentieren sich künftig einheitlich in Rot-Weiß und Schwarz-Weiß.

Barmstedter MTV : Neue Trikots für Handballjugend

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von
24. Oktober 2018, 12:00 Uhr

Barmstedt | Zu Hause natürlich in Rot-Weiß, für Auswärtsspiele wenn nötig in Schwarz-Weiß – so laufen ab sofort alle Jugendhandballer des Barmstedter MTV auf, und zwar einheitlich mit passender roter Hose. Lediglich die Torleute tragen Grün.

Rund 19.000 Euro für neue Trikots

„Zwölf Jugendmannschaften mit einheitlichen Trikots einzukleiden ist schon ein sehr, sehr großer Moment für den Verein“, sagte BMTV-Sprecher Timm Schmidt. Immerhin rund 19.000 Euro hat dies gekostet. Zu stemmen war diese Summe nur dank einiger Sponsoren und privater Gönner sowie der Unterstützung durch den Barmstedter Förderkreis Handball.

Die aufgedruckten Werbeträger sind künftig auch der einzige sichtbare Unterschied zwischen C-Jungen und E-Mädchen. Das Barmstedter Stadtwappen und das Vereinslogo schaffen Identität.

Design ist einzigartig

Jugendtrainer Michael Timm und der stellvertretende Abteilungsleiter Florian Seidel hatten die Trikotfrage vor zweieinhalb Jahren aufs Tapet gebracht und dabei festgestellt, dass die großen Hersteller ihre Kollektionen regelmäßig verändern, so dass es nahezu unmöglich ist, nach drei Jahren Trikots nachzubestellen. Nun haben sie eigene Designvorstellungen verwirklicht.

Die Jerseys sind ein internationales Produkt, zählte Timm auf: Die Herstellung ist in Rumänien, Sitz der Herstellerfirma ist Italien und das Produktionsdesign steuerte ein Unternehmen aus Indien bei. Monetäre Unterstützung fand der BMTV beim Bauservice Hecht aus Barmstedt, Ergo Versicherungen (Ulf Hillebrecht), BMV-Vereinsheim Das Weber’s, PIT Projekt- und Installationstechnik, Dr. Sabine Vollstedt, dem Förderkreis, Dagmar Pahl und Gerd Bunz sowie den Familien Maaß-Hell und Benzing.

Jetzt fehlen noch Aufwärmshirts

Die Freude bei den Barmstedter Handball-Kids war riesengroß, und die Idee für den Weihnachtswunschzettel gab’s auch: Zur Kollektion gehört auch ein Warm-up-Shirt, das aber extra bestellt und selbst bezahlt werden muss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker