Tennis : Barmstedter Finale beim Nord-Cup in Kaltenkirchen

Christian Monecke (TG Barmstedt) siegte beim Nord-Cup in der M  65-Konkurrenz.
Christian Monecke (TG Barmstedt) siegte beim Nord-Cup in der M 65-Konkurrenz.

Die Teamkollegen Christian Monecke und Reinhard Schiewe trafen im Endspiel aufeinander.

shz.de von
10. Januar 2018, 13:00 Uhr

Barmstedt | Am vergangenen Wochenende trafen sich Tennisspieler aus dem norddeutschen Raum zum 17. Nord-Cup in Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg. Das Turnier lockte Leistungsklassen Sportlerinnen und Sportler im Alter von 30 bis über 65 Jahren, welche in insgesamt neun Konkurrenzen gegeneinander antraten.

In der M 40-Konkurrenz musste sich Alexander Schubert vom Pinneberger TC im Endspiel geschlagen geben. Der topgesetzte Pinneberger unterlag gegen den an Rang Zwei gesetzten Lars Kreyenhagen vom SC Victoria Hamburg mit 1:6 und 4:6. Ebenfalls eine Finalniederlage musste Andreas Golz (LTC Elmshorn) hinnehmen.

Golz zog bei den Herren 30 gegen Martin Clausen vom Schleswiger TC mit 4:6 und 4:6 den Kürzeren. Zuvor hatte sich Golz unter anderem gegen den an Position eins geführten Jens Sander aus Schleswig durchgesetzt.

Bei den Frauen bekam Brigitte Janetzki vom Moorreger SV in der Altersklasse W 40 eine Lehrstunde erteilt. Janetzki kassierte im Viertelfinale gegen die spätere Turniersiegerin Anja Schüler vom TK-Mölln eine 0:6 und 0:6-Pleite.

Das spannendste Finale lieferte sich am vergangenen Sonntag indes Christian Monecke von der TG Barmstedt mit seinem Teamkollegen Reinhard Schiewe in der Altersklasse M 65. Monecke wehrte im Match-Tiebreak beim Stand von 8:9 einen Matchball ab und behielt schlussendlich mit 6:4, 2:6 und 11:9 Oberhand. „Wir kennen uns seit Jahren, es war ein tolles Endspiel“, sagten Monecke und Schiewe unisono.

TG Barmstedt verliert abschließendes Punktspiel

Tags zuvor waren die Final-Kontrahenten noch Seite an Seite für die Barmstedter in der Regionalliga 60 angetreten. Im letzten Punktspiel der Saison musste sich die hiesige Tennisgemeinschaft dem Club an der Alster mit 2:4 geschlagen geben, der dank des Erfolgs den Meistertitel einfuhr.

Während Schiewe in seinem Einzel chancenlos blieb – 1:6, 1:6, setzte sich Monecke nach hartem Kampf mit 6:7, 6:3 und 13:11 durch und sicherte den Barmstedtern nach Josef Heckners 6:3, 6:1 den zweiten Einzelpunkt. In den abschließenden Doppeln waren die Gäste deutlich unterlegen und verpassten somit die Überraschung.

„Wir sind dennoch mit der Saison und unserem dritten Platz zufrieden“, sagte Mannschaftsführer Christian Kobela, der sich aktuell von einer Knie-OP erholt und gegen den Club an der Alster nicht zum Schläger greifen konnte. Am kommenden Wochenende könnten Monecke und Schiewe indes erneut aufeinandertreffen. Beide nehmen an den Hallen-Tennismeisterschaften der Verbände Hamburg/Schleswig-Holstein teil.

Jubel beim TC Wedel

Die Männer 30 des TC Wedel haben in der Oberliga Hamburg einen 4:2-Erfolg gegen den Marienthaler THC eingefahren. Lediglich Till Jäkel kassierte eine Einzelniederlage; Alexander Seeger (6:2, 6:2), Mike Plohmann (6:4, 6:3) und Alexander Radtke (6:1, 6:2) waren allesamt erfolgreich und verhalfen dem TCW zur 3:1-Führung. Das Doppel Seeger/Jäkel machte dann den Deckel drauf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen