Hallenfussball : Union Tornesch dominiert beim Hallenturnier in Horst

In der Hauptrunde gewannen die Tornescherinnen um Benita Thiel (Mitte) 4:0 gegen den SV Henstedt-Ulzburg II.
Johannes Speckner

Tornescherinnen bleiben beim Volksbank-Cup ohne Punktverlust. Josefin Lutz wird Torschützinkönigin.

shz.de von
24. Januar 2018, 12:30 Uhr

Horst | Es war ein reines Oberliga-Finale beim Hallenturnier des VfR Horst, und zwar ein rein Pinneberger Kreisvergleich. Die Fußballerinnen von Union Tornesch setzten sich im Endspiel gegen ihren Klassenrivalen SC Egenbüttel 2:1 durch und unterstrichen damit ihre dominante Stellung an den beiden Tagen in der Halle der Jacob-Struve-Schule. Dritter wurde Vorjahressieger FC St. Pauli, die TuRa Meldorf im kleinen Finale 5:2 bezwang.

Der Gastgeber zog mit seiner ersten Mannschaft wie erhofft zumindest in die Hauptrunde am Sonntag ein, blieb dort in der Gruppe F aber ohne Punkt. Horst II aber auch der FC Elmshorn überstanden die Vorrunde nicht.

„Wir haben ein stimmungsvolles, wieder sehr gutes Turnier erlebt. Union Tornesch war über den gesamten Verlauf gesehen das beste Team“, zog VfR-Sprecher Hans Post ein Fazit. Kathrin Höft, Öffentlichkeitsbeauftragte bei den Frauen ergänzte: „Es waren zwei anstrengende, aber erfolgreiche Tage. Wir sind rundum zufrieden.“

Mahdi Habibpur: "Ich bin wirklich sehr, sehr stolz auf meine Mädels."

Für die Tornescherinnen war das gewonnene Finale der krönende Abschluss einer über zwei Tage hinweg überragenden Leistung. „Ich bin wirklich sehr, sehr stolz auf meine Mädels“, sagte FCU-Coach Mahdi Habibpur, der sich zudem über „extrem viele Zusagen für das Turnier freute“. So konnte er rotieren und lediglich drei Spielerinnen mussten die Kraftanstrengung aufbringen, an beiden Tagen dem Ball hinterherzujagen.

Am Sonnabend wurden in der Halle der Horster Jacob-Struve-Schule zunächst die vier Vorrunden-Gruppen ausgetragen. Die 1. Tornescher Frauen starteten in ihrer Gruppe A als letztes Team in ihre Fünfer-Gruppe − dann setzten sie aber gleich ein Ausrufezeichen, indem sie den klassenhöheren Bramfelder SV (Regionalliga) mit 4:2 schlugen.

Hier läuft Josefin Lutz (links) von den 1. Tornescher Frauen einer Henstedt-Ulzburgerin davon.
Michael Stemmer

Hier läuft Josefin Lutz (links) von den 1. Tornescher Frauen einer Henstedt-Ulzburgerin davon.

In den darauf folgenden 36 Turnier-Minuten blieb Union-Torfrau Saskia Schippmann ohne Gegentreffer: Den VfR Horst II (aus Schleswig-Holsteins A-Kreisklasse) und die 1. Frauen des Moorreger SV (Bezirksliga) schlugen sie jeweils mit 8:0 (!), zum Abschluss gab es einen 2:0-Erfolg gegen den benachbarten Bezirksligisten FC Elmshorn.

Moorrege I und Union II scheiden vorzeitig aus

Frühes Aus für Moorrege und die 2. FCU-Frauen Die MSV-Damen verloren nach ihrem 2:0-Sieg gegen die Horsterinnen nicht nur gegen Habibpurs Team, sondern auch gegen ihren Staffel-Rivalen Elmshorn (1:2) sowie gegen die Bramfelderinnen (0:7). Dass sein Team damit die Qualifikation für die Endrunde verpasste, nahm MSV-Trainer Peter Ehlers gelassen: „Die Gegnerinnen waren schließlich auch sehr, sehr stark.“

Die 2. Tornescher Frauen (Landesliga) ereilte dasselbe Schicksal, denn sie hatten das Pech, in der sehr stark besetzten Vorrunden-Gruppe B dreimal knapp zu verlieren. Dem 1:2 gegen TuRa Meldorf (Oberliga Schleswig-Holstein), 0:1 gegen den SV Neuenbrook-Rethwisch (Landesliga Schleswig) und 0:1 gegen den SV Henstedt-Ulzburg II (Regionalliga) folgte immerhin noch ein finaler 2:1-Sieg gegen den benachbarten TuS Appen (Oberliga Hamburg).

Enges Duell im Halbfinale

So machten sich am Sonntag nur die 1. Tornescher Frauen erneut auf den Weg in den Süden des Nachbarkreises Steinburg. Schippmann hielt zwei weitere Male zu Null, nämlich gegen die beiden Regionalligisten Henstedt-Ulzburg II (4:0) und FC St. Pauli (2:0), ehe sie gegen Meldorf II erstmals hinter sich greifen musste.

Mit einem 4:1 gewannen Habibpurs Schützlinge aber auch diese Begegnung und erreichten als Gruppen-Sieger das Halbfinale, in dem sie auf die erste Vertretung der Meldorferinnen trafen. „Es war ein enges Duell“, so Habibpur, dessen Spielerinnen aber am Ende mit 2:1 die Oberhand behielten.

Kreisinternes Endspiel

Im Endspiel kam es schließlich zum „Wiedersehen“ mit den Egenbüttelerinnen, die in ihrem Halbfinale gegen den Titelverteidiger St. Pauli zunächst eine 2:0-Führung verspielt, dann aber im Neunmeterschießen mit 2:0 gewonnen hatten.

Den Pokal-Sieg vor Augen, gingen die Tornescherinnen ihrerseits mit zwei Toren in Führung. Josefin Lutz war dabei doppelt erfolgreich und wurde mit insgesamt neun Treffern auch Torschützenkönigin, ehe Michelle Janssen für die SCE-Frauen verkürzte. Dieses 2:1 war zugleich der Endstand, so dass die FCU-Damen auch ihr neuntes sowie letztes Turnierspiel gewannen − und damit auch den Pokal.

„Die Teilnahme an diesem hervorragend organisierten Turnier hat uns allen großen Spaß gemacht“, sagte Habibpur nach dem ersten und zugleich letzten Hallen-Auftritt seines Teams in diesem Winter."

Die Ergebnisse

Vorrunde

Gruppe A

Platz Team Spiele Tore Punkte
1. Union Tornesch 4 22:2 12
2. Bramfelder SV 4 21:5 9
3. FC Elmshorn 4 5:7 6
4. Moorreger SV 4 3:17 3
5. VfR Horst II 4 0:20 0

Gruppe B

Platz Team Spiele Tore Punkte
1. TuRa Meldorf 4 5:1 12
2. Henstedt-Ulzburg II 4 4:1 9
3. SV Neuenbrrok 4 2:4 4
4. Union Tornesch II 4 3:5 3
5. TuS Appen 4 2:5 1

Gruppe C

Platz Team Spiele Tore Punkte
1. TuRa Meldorf II 4 15:3 10
2. VfR Horst 4 11:4 10
3. SV Neuenbrook II 4 5:4 6
4. SV Peissen 4 3:13 3
5. Krempe-Glückstadt 4 3:13 0

Gruppe D

Platz Team Spiele Tore Punkte
1. SC Egenbüttel 4 7:4 10
2. FC St. Pauli 4 12:4 9
3. TSC Wellingsbüttel 4 12:5 7
4. All Stars 4 4:16 3
5. Kieler MTV 4 3:9 0

Hauptrunde

Gruppe E

Union Tornesch – Henstedt-Ulzburg II 4:0

TuRa Meldorf II – FC St. Pauli 0:3

Union Tornesch – FC St. Pauli 2:0

Henstedt-Ulzburg II – TuRa Meldorf II 0:1

TuRa Meldorf II – Union Tornesch  1:4

FC St. Pauli – Henstedt-Ulzburg II 2:1

Platz Team Spiele Tore Punkte
1. Union Tornesch 3 10:1 9
2. FC St. Pauli 3 5:3 6
3. TuRa Meldorf II 3 2:7 3
4. Henstedt-Ulzburg II 3 1:7 0

Gruppe F

Bramfelder SV – TuRa Meldorf 2:2

VfR Horst – SC Egenbüttel 2:5

SC Egenbütel – Bramfelder SV 4:0

TuRa Meldorf – VfR Horst 3:0

Bramfelder SV – VfR Horst 3:1

SC Egenbüttel – TuRa Meldorf 2:2

Platz Team Spiele Tore Punkte
1. SC Egenbüttel 3 11:4 7
2. TuRa Meldorf 3 7:4 5
3. Bramfelder SV 3 5:7 4
4. VfR Horst 3 3:11 0

Finalrunde

Halbfinale

Union Tornesch – TuRa Meldorf 2:1

SC Egenbüttel – FC St. Pauli 4:2 n.E

Spiel um Platz drei

TuRa Meldorf – FC St. Pauli 2:5

Finale

Union Tornesch – SC Egenbüttel 2:1

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen