Alina Ammann im Interview : „Sehr zufrieden und dankbar“: So liefen die Deutschen Meisterschaften für die Tornescherin ab

Avatar_shz von 13. August 2020, 11:00 Uhr

shz+ Logo
Alles gegeben hat Alina Ammann (links) bei den Deutschen Meisterschaften. Am Ende wurde sie Fünfte.
Alles gegeben hat Alina Ammann (links) bei den Deutschen Meisterschaften. Am Ende wurde sie Fünfte.

Die Tornescherin Alina Ammann spricht im Interview über ihren Start bei den Deutschen Meisterschaften während der Corona-Krise, bei denen sie in Braunschweig im 800-Meter-Lauf Fünfte wurde.

Tornesch | Weil die Laufbahn des Braunschweiger Stadions am Sonnabendmittag durch die Sonne extrem heiß geworden war, konnten die Leichtathleten sie nicht barfuß betreten, sondern nur in Socken. Bei angezeigten 37 Grad schaffte Alina Ammann vom TuS Esingen als Zweite des schnellsten der drei 800-Meter-Vorläufe in 2:04,42 Minuten die Qualifikation für den Endlauf ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen