Zwei Mal Bronze für Haide Klüglein

Haide Klüglein und Klaus Himmerkus vom FSK waren auf den langen Strecken erfolgreich. Foto: Philippsen
Haide Klüglein und Klaus Himmerkus vom FSK waren auf den langen Strecken erfolgreich. Foto: Philippsen

shz.de von
16. Mai 2009, 04:59 Uhr

Flensburg | Ein Duo vom Flensburger Schwimmklub (FSK) ging bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters "Lange Strecken" in Uelzen an den Start. Haide Klüglein und Klaus Himmerkus (beide AK 70) zeigten dabei einmal mehr, dass sie auf den langen Strecken erfolgreich in der Spitze mitmischen können.

Insgesamt 541 Aktive aus 239 Vereinen sorgten für ein großes Teilnehmerfeld bei den Titelkämpfen, die mit zahlreichen früheren Weltmeistern und Ex-Olympiateilnehmern bwesetzt waren. Mit zwei Bronzemedaillen über 400m Freistil (8:37,39) und 800m Freistil, wo sie sich in 17:24,91 gleich um 20 Sekunden gegenüber den norddeutschen Meisterschaften steigern konnte, kehrte Haide Klüglein in die Fördestadt zurück.

Zufrieden mit seinem Abschneiden konnte auch Klaus Himmerkus sein. Zwar ging er die 400m Lagen etwas zu schnell an und blieb am Ende in 8:32,69 unter seinen Möglichkeiten. Dafür legte er über 1500m Freistil in 28:17,03 eine ganz passable Zeit hin und wurde mit Rang sechs belohnt. Auch seine Zeit über 400m Freistil (7:06,00), wo er Siebter wurde, konnte sich sehen lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen