zur Navigation springen

Fussball : Wieder im Rennen: Strömer führt glänzend Regie

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Verbandsliga: Weiche II schlägt Satrup mit 5:1. Nach Angelns 1:1 bei IF Tönning nur noch einen Punkt zurück.

Durch den eindrucksvollen 5:1 (3:1)-Heimerfolg über Nordmark Satrup ist der ETSV Weiche II nach dem Punktverlust von FC Angeln 02 (1:1 beim IF Tönning) wieder zurück im Titelrennen der Fußball-Verbandsliga. Damit liegt das Team von Trainer Benjamin Pohlmann nur noch einen Punkt zurück.

Zwar gerieten die Flensburger bereits in der 1. Minute nach Wintschel-Zuspiel durch Dominic Möller in Rückstand, aber davon erholten sie sich schnell. Die Initialzündung zur Wende gab Len Aike Strömer mit seinem überragenden Ausgleichstreffer (9.). Die Liga-Leihgabe spielte vier Gegenspieler aus und vollstreckte. Nur vier Minuten später setzte sich Artur Hakopkochwjan außen durch und seine Flanke beförderte Fernando Gracia per Flugkopfball zum 2:1 ins Satruper Gehäuse. Die Gäste hatten wenig entgegenzusetzen. Möglicherweise waren sie noch müde von ihrem glänzenden Pokalfight unter der Woche gegen SH-Ligist Flensburg 08 (2:5). So fiel der dritte Treffer des ETSV dann auch zwangsläufig. Strömer war gefoult worden. Dawid Kroll verwandelte den Strafstoß sicher (34.). Nach dem Seitenwechsel hatte Sven Beck eine gute Chance zu verkürzen, aber seinen 18-Meter-Freistoß entschärfte ETSV-Keeper Dennis Emken. Dann waren wieder die Hausherren an der Reihe. Zweimal trug sich noch Spielführer Alexander Zeh in der Torschützenliste ein (51., 71.). Das Fazit von Coach Pohlmann: „Len Aike Strömer ragte aus einer sehr guten Mannschaft heraus, die einen begeisternden Fußball wie in der Hinrunde spielte.“

ETSV Weiche II: Emken – Gracia, Vasilenko, Jurijczuk (68. Schlünsen), Jaeger (46. Wilhelmsen) – Pawlowski, Kroll, Strömer (77. Strindberg), Shabani – Hakopkochwjan, Zeh.
TSV Nordmark Satrup: Nestler – Larsen, Ottsen (62. Beuth), Timo Andresen, Denny Andresen – Jacobsen (55. Schulz), Clausen – Wintschel, Böhm, Möller - Beck.
Tore: 0:1 Möller (1.), 1:1 Strömer (9.), 2:1 Gracia (13.), 3:1 Kroll (34. FE), 4:1, 5:1 Zeh (51., 71.). – Schiedsrichter: Thorbjörn Sievers (TSV Russee). – Zuschauer: 70. – Beste Spieler: Gracia, Pawlowski, Strömer / Wintschel, Beck.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen