Fussball-Regionalliga : Weiche klettert auf den dritten Tabellenplatz

Florian Meyer (15) auf dem Weg zum 2:1 für den ETSV Weiche.
Florian Meyer (15) auf dem Weg zum 2:1 für den ETSV Weiche.

Verdienter 2:1-Erfolg beim Aufsteiger Eintracht Norderstedt. Starker Florian Meyer erzielt Siegtreffer in der 71. Spielminute.

shz.de von
11. November 2013, 08:00 Uhr

Der ETSV Weiche bleibt an der Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga dran. Bei Aufsteiger Eintracht Norderstedt feierten die Flensburger einen verdienten 2:1 (1:1)-Erfolg und schoben sich auf Rang drei vor. „Ich bin zufrieden. Wir haben bei einer sehr heimstarken Mannschaft gewonnen. In der Anfangsphase hat Norderstedt diese Qualität auch bestätigt“, sagte ETSV-Trainer Daniel Jurgeleit. Seine eigene Elf hatte ihm da noch gar nicht gefallen. „Wir sind sehr bescheiden ins Spiel gekommen. Der Gegentreffer war ein Wachrüttler. Dann haben wir uns ins Spiel hineingearbeitet und gute Aktionen herausgespielt.“

Zu Beginn waren die Flensburger überhaupt nicht richtig im Spiel. Manko der Eintracht-Bemühungen war jedoch, dass die Gastgeber in der Spitze harmlos blieben. Jürgen Tunjic lief zwar viel, konnte Torjäger Jan Lüneburg aber nie gleichwertig vertreten. So blieben Chancen lange Mangelware. Das änderte sich erst, als Marc Böhnke im Duell mit Juri Marxen unnötig einen Eckball verursachte. Der wurde von Philipp Koch hereingeschlagen, Steffen Heinemann schraubte sich am höchsten und traf per Kopf zum 1:0 (21.).

Etwa fünf Minuten brauchten die Gäste anschließend noch, um sich zu sammeln. Dann jedoch kamen sie in Schwung. Das Heft nahm dabei immer mehr Florian Meyer in die Hand, der auch die ersten Chancen hatte. Nach Vorarbeit von Jannick Ostermann schoss er aus 18 Metern knapp über das Tor (27.) und verpasste kurz darauf eine Flanke von Marcel Cornils um Haarspitzen (29.).

Von der 34. Minute an spielte Weiche dann quasi Powerplay. Ostermann scheiterte per Kopf an Johannes Höcker (34.). Der Keeper war auch auf dem Posten, als Christoph Dammann aus spitzem Winkel abzog (37.). Zwei Minuten später waren nacheinander Marin Mandic und Mike Eglseder gefordert, um einen Cornils-Schuss und den Nachschuss von Tim Wulff zu entschärfen (39.). Jonas Walter, der für Nedim Hasanbegovic spielte, schoss knapp vorbei (43.), ehe Weiches Anstrengungen noch vor der Pause belohnt wurden. Christian Jürgensen flankte über die Abwehr hinweg, so dass Jannick Ostermann mit einer platzierten Direktabnahme aus 14 Metern das 1:1 erzielte (44.). Als „Knackpunkt“ sah nicht nur Norderstedts Trainer Thomas Seeliger den Treffer vor der Pause an. „Zeitlich war das glücklich für uns“, bestätigte Jurgeleit. Seeliger gestand: „Insgesamt haben wir verdient verloren. Nach 30 Minuten fehlte unerklärlicherweise die Laufbereitschaft. Da haben wir um den Ausgleich gebettelt.“

Im zweiten Abschnitt nahm das Spiel nicht mehr das gleiche Tempo auf. So fiel das 1:2 etwas überraschend, aufgrund der vorherigen Weicher Drangphase aber nicht unverdient. Linus Meyer verlor den Ball im Mittelfeld, wo Dammann energisch nachsetzte. Schnell und direkt landete der Ball über zwei präzise Pässe bei Patrick Thomsen und dann bei Florian Meyer, der aus zwölf Metern das 1:2 erzielte (71.). Anschließend hätte Weiche noch erhöhen können, als Mandic eine Flanke von Florian Meyer an den eigenen Pfosten bugsierte (77.) und Ilidio einen Konter verdaddelte (86.).

Der Blick auf die Tabelle ließ Jurgeleit nicht den Blick für das Wesentliche verlieren. „Es ist schön, dass wir oben dran, aber wir sind immer noch relativ neu in der Liga und werden nicht den Fehler machen, die Bäume in den Himmel wachsen zu lassen.“

Eintr. Nordhorn: Höcker – Browarczyk (46. Kummerfeld, Mandic, Eglseder, Heinemann – Koch – Marxen (62. Rose), L. Meyer, Nadler (67. Armario), Schneider – Tunjic.

ETSV Weiche: Kirschke – Dammann, Hummel, Jürgensen, Böhnke – Thomsen – F. meyer, J. Ostermann, Walter (86. H.Ostermann), Cornils (79. Ilidio) – Wulff (89. L. Carstensen). – Schiedsrichter: Bokop (Vechta). – Z.: 457. – Beste Spieler: Eglseder, Nadler / F. Meyer, Dammann.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen