SC Weiche Flensburg 08 : Warum der Inder „Kittu“ 32 Monate auf seine Spielberechtigung warten musste

schroeder-ulrich-20170914-75R_5669.jpg von 23. Dezember 2020, 15:24 Uhr

shz+ Logo
Eine fröhliche Familie: „Kittu“ mit Mutter Monika Katoch, Vater Harish Kumar Singh und dem jüngeren Bruder Kiev Kumar Singh (von links). Fotos: privat
Eine fröhliche Familie: „Kittu“ mit Mutter Monika Katoch, Vater Harish Kumar Singh und dem jüngeren Bruder Kiev Kumar Singh (von links).

Bislang durfte der 16-Jährige, der mit seiner Familie in Harrislee lebt, nur trainieren und Testspiele bestreiten.

Harrislee | Das Weihnachtsgeschenk gab es schon einen Monat vor Heiligabend. Es gab Post vom Weltfußballverband Fifa und die heiß ersehnte Nachricht, dass der 16-jährige Kshitij Kumar Singh, von Freunden und Mitspielern auch „Kittu“ genannt, für den SC Weiche Flensburg 08 spielberechtigt ist. Bislang durfte der in Indien geborene Fußballer, der mit seiner Familie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen