zur Navigation springen

ETSV Weiche : Vorfreude auf Hannover 96

vom

ETSV Weiche spielt am 3. Juli in Flensburg gegen den Bundesligisten. Delegation des Erstligisten begeistert von den Trainingsbedingungen.

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2013 | 07:19 Uhr

Flensburg | Für die Fußballer des ETSV Weiche ist es die Belohnung für eine überzeugende erste Regionalliga-Saison. Und so langsam steigt die Vorfreude auf das Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten Hannover 96 am Mittwoch, 3. Juli (19 Uhr) im Manfred-Werner-Stadion. "Das wird bestimmt ein ganz interessantes Spiel", sagt Harald Uhr. Der Geschäftsführer der Liga-GmbH traut seinem Team wie schon im Vorjahr gegen den VfL Wolfsburg (0:2) einiges zu: "Ich glaube, dass wir mit unseren Neuzugängen gegen Hannover sehr gut mithalten können und nicht höher als mit zwei Toren verlieren werden."

Der Erstligist aus Niedersachsen belegte nach dem 3:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Wochenende den neunten Tabellenplatz in der Bundesliga-Abschlusstabelle. Nach der Urlaubspause absolvieren die Hannoveraner vom 30. Juni bis 4. Juli ihr erstes Trainingslager in Glücksburg und bestreiten im Rahmen des sh:z-Fußballsommers Testspiele bei Schleswig 06 (30. Juni, 16 Uhr, Alleestadion) und in Weiche. Die Verhandlungen mit den Niedersachsen führte der stellvertretende Chefredakteur Jürgen Muhl, der auch die Vorab-Delegation in Glücksburg in Empfang nahm.

Thomas Westphal, Assistent von Cheftrainer Mirko Slomka, sowie die beiden Konditionstrainer Heiko Sander und Kai Timm hatten sich auf den Weg an die Flensburger Förde gemacht, um die Bedingungen in Augenschein zu nehmen. Die beiden Fitnesstrainer kamen aus dem Staunen gar nicht heraus, als Triathletin Ute Witt bei einer ersten Testfahrt auf dem Rennrad die Spitze übernahm und sie bis zum Schluss auch nicht mehr abgab. Die Offiziellen von Hannover 96 zeigten sich von den Trainingsbedingungen beeindruckt. "Hier finden wir alles, was wir brauchen", fasste Thomas Westphal seine Erkenntnisse nach der Zwei-Stunden-Visite zusammen und fügte hinzu, alles sei nach dem Geschmack von Mirko Slomka.

Hannovers Trainer wird das Trainingslager an der Flensburger Förde besonders genießen, hat er doch eine große Affinität zum Meer und zum Wassersport. Im vergangenen Jahr hatte Slomka den Startschuss zum Welcome-Race abgefeuert und damit den sportlichen Teil der Kieler Woche eröffnet.

Der ETSV Weiche wird sich auf das große Spiel gewissenhaft vorbereiten. Der Urlaub, der nach der letzten Regionalliga-Partie in Goslar am Sonnabend beginnt, wird um eine Woche gekürzt. Trainingsbeginn der Flensburger ist schon am 24. Juni. "Aber auch in den vier Wochen Pause werden die Spieler sich fit halten", sagt Harald Uhr. Trainer Daniel Jurgeleit werde ihnen individuelle Trainingspläne mitgeben. "Denn keiner kann es sich in der Regionalliga erlauben, zwei Wochen gar nichts zu machen."

Die Flensburger versprechen dem Bundesligisten wieder perfekte Bedingungen. Der Rasen, der in der Rückrunde sehr strapaziert worden war, werde in sechs Wochen wie gegen VfL Wolfsburg wieder tipptopp sein, verspricht Uhr. Die Sitztribüne für über 1000 Zuschauer wird es noch nicht geben. "Das schaffen wir nicht", erklärt der ETSV-Mäzen. Allerdings gibt es im Manfred-Werner-Stadion Platz für 3500 Besucher. Und Uhr geht davon aus, "dass diese Zuschauerzahl auch erreicht wird". Der Vorverkauf (siehe Extrakasten rechts) beginnt am kommenden Mittwoch.

Für Hannover 96 ist der ETSV Weiche kein unbeschriebenes Blatt mehr. "Slomka wird durch die U 23 über uns Bescheid wissen", meint Harald Uhr, der den 96-Trainer besonders schätzt und den Niedersachsen viel zutraut: "Ich bin davon überzeugt, dass Hannover nach einem Jahr Pause wieder durchstarten wird, um einen internationalen Platz zu erreichen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen