zur Navigation springen

Pokal-Coup : VfB Nordmark schlägt den TSV Kropp

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

3:2-Erfolg im Viertelfinale des Kreispokals. Trainer Rüdiger Boysen: „Das war unsere beste Saisonleistung.“

Der VfB Nordmark Flensburg hat die große Überraschung im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals geschafft. Der Verbandsliga-Fünfte besiegte Ostermontag vor 200 Zuschauern auf der heimischen Sportanlage am Flensburger Bahnhof den favorisierten SH-Ligisten TSV Kropp mit 3:2 (1:1). Dabei kämpften die Gastgeber aufopferungsvoll und zeigten eine disziplinierte Leistung.

In der 14. Minute gingen die Gäste in Führung. Im Anschluss an einen Freistoß bediente Lukas Henke den freistehenden Robin Ziesecke, der zum 1:0 für den TSV Kropp einschoss. Doch der VfB Nordmark reagierte nicht geschockt und kam in der 26. Minute zum Ausgleich. Florian Neumann hatte sich durchgesetzt und flankte in den Kropper Strafraum. Dort stieg Erhan Albayrak hoch und köpfte den Ball zum 1:1-Pausenstand ein.

Nach dem Wechsel wogte die Partie hin und her. Erneut gingen die Gäste in Führung. Als die Gastgeber ein Foul an ihrem Torhüter Nalin Abdullah, der eigentlich in der dritten Mannschaft spielt und für den verletzten Tim Martensen zwischen die Pfosten rückte, monierten, nutzte Jörn Vogt die Unsicherheit der Platzherren und schoss zum 2:1 (63.) für den Favoriten ein. Doch wieder steckte der VfB den Rückschlag weg und kam fünf Minuten später zum erneuten Ausgleich. Nach einer schönen Kombination über Nico Schrum und Neumann schoss Albayrak aus der Drehung zum 2:2 ein. Vier Minuten später fiel dann der Siegtreffer für den VfB Nordmark. Jules Bingana passte zu Schrum, der mit einem 16-Meter Schuss zum 3:2-Endstand für den Verbandsligisten traf. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel beim Außenseiter keine Grenzen. „Das war unsere beste Saisonleistung“, meinte VfB-Coach Rüdiger Boysen zum Halbfinaleinzug seines Teams.

VfB Nordmark Flensburg: Abdallah - Weber, Hajji, Känig, Neumann - El-Sayed, Albayrak, Bingana, Ringger, Mboup - Schrum.
TSV Kropp: Reinhold - Thomas Vogt, Röh, Gieseler (46. Schwennsen), Sievers - Henke (85. Jacobsen), Zöchling, Jess, Jörn Vogt, Ziesecke - Langkowski (72. Merz).
Schiedsrichter: Smajil Kurtovic (PSV Flensburg).

Zuschauer: 200.

Tore: 0:1 Ziesecke (14.), 1:0 Alybayak (26.), 1:2 J. Vogt (63.), 2:2 Albayrak (68.), 3:2 Schrum (72.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen