zur Navigation springen

20:26-Niederlage gegen den AMTV Hamburg : Verletzungspech und keine Punkte

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Handball-Frauen der SG Oeversee/Jarplund-Weding haben auch das dritte Oberliga-Spiel des Jahres verloren. Gegen den Tabellenzweiten AMTV Hamburg gab es trotz starker erster Halbzeit ein 20:26.

shz.de von
erstellt am 26.Jan.2016 | 07:30 Uhr

Nach den klaren Pleiten bei der SG Todesfelde/Leezen und beim THW Kiel zeigte sich die Mannschaft von Torsten Eggebrecht zwar stark verbessert, stand nach dem 20:26 (12:11) gegen den Tabellenzweiten AMTV Hamburg jedoch erneut ohne Punkte da. Dazu kam Verletzungspech – Dominique Drews und Lena Behrendsen schieden aus. Lena Behrendsen brach sich den kleinen Finger und wurde gestern operiert.

Dabei hatte die Partie für die SG sehr gut begonnen. Die Deckung stand gut und packte beherzt zu. So hatte das Eggebrecht-Team den ansonsten gefährlichen Rückraum der Hamburgerinnen sehr gut im Griff. Und auch die eigene Offensive agierte geduldig und schloss erfolgreich ab. So stand es nach gut zehn Minuten 5:2 für die SG, diesen Drei-Tore-Vorsprung behaupteten die „Miezen“ bis zum 11:8 (25.). Nach einigen überhasteten Aktionen stand es zur Pause noch 12:11.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte die SG dann wieder mit ihrem alten Leid zu kämpfen. Im Angriff lief minutenlang nichts zusammen, dies nutzte der AMTV, um sich auf 12:16 abzusetzen. Der Tabellenvorletzte kam noch einmal auf 19:21 heran (50.), doch die verletzungsbedingten Ausfälle konnte das Eggebrecht-Team ebenso wenig auffangen wie einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen in den letzten zehn Minuten. So geriet die SG nach vier Gegentreffern in Folge zum 19:25 endgültig auf die Verliererstraße.

„Wir haben zwar wieder zu viele Chancen ausgelassen und Pech mit einigen Pfostentreffern gehabt, aber die Einstellung der Mannschaft hat gestimmt. Denn jede Spielerin hat von Anfang bis Ende des Spiels gekämpft“, lobte Trainer Eggebrecht.

Am Sonntag (16 Uhr) geht’s zum Tabellenfünften SC Alstertal/Langenhorn nach Hamburg.

Oeversee/Jarplund-Weding: Kruse, Sina Thomsen – Schaumburg, Drews, Dana Thomsen (5), Krieger (1), Behrendsen (2), Burghardt (2), Matzen, Zboralski (1), Blaas (3), Eichhorn (1), Schäfer (2), Hansen (3/1).

AMTV Hamburg: Teufel, Wedekind – Haarbrücker (3), Zander (2), Krolah (2), Wichmann (2), Geisler (1), Inan, Gelsen, Pohle (1), Eckert (2), Knop (13/3).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen