zur Navigation springen

Verdiente Punkteteilung im Flensburger Stadtduell

vom

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | In diesem gutklassigen Stadtderby der Fußball-Verbandsliga Nord-West trennten sich Stern Flensburg und Flensburg 08 II leistungsgerecht 2:2 (1:1). Während Stern dadurch auf den vierten Tabellenplatz abrutschte, sammelte die 08-Reserve einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Es begann recht viel versprechend für die Hausherren. Nach einem langen Einwurf von Oliver Liebmann war Lasse Hadsund-Andersen per Kopf zur Stelle und erzielte das 1:0 (7.). In der Folgezeit prägten vor allem Mittelfeldaktionen die Partie. Dennoch gab einige recht gute Möglichkeiten. 08-Mittelfeldmotor Volker Polland scheiterte mit einem Volleyschuss an Stern-Keeper Stephan Kloppenburg (10.). Dann glich Daniel Gründer mit einem gefühlvollen Freistoß über die Mauer (22.) aus. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Stern-Kapitän Sven Fuhrbach das 2:1 auf dem Fuß, aber er zielte zu hoch. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Beide Teams hatten gleichviel Ballbesitz. Aber Tore wollten zunächst nicht fallen. Dann brach jedoch eine turbulente Schlussphase an. Zunächst erkannte Schiedsrichter Markus Meyer einen Stern-Treffer von Liebmann (84.) wegen angeblicher Abseitsstellung nicht an. Und im direkten Gegenzug schloss Polland einen Konter zum 1:2 (85.) ab. Die Sterne zeigten aber Moral. Erneut war es Hadsund-Andersen, der nur zwei Minuten später aus dem Gewühl heraus zum 2:2 vollstreckte. Für Stern-Coach Wolfgang Herrenkind war die Punkteteilung gerecht: "Allerdings wurden wir durch den Schiedsrichter massiv benachteiligt." Stern Flensburg: Kloppenburg - Groth (67. Seemann), Fuhrbach, Hahn, Liebmann - Böhm (86. Schlömer), Hadsund-Andersen, Lassen, von Diczelski - Tönder, Hass.

Flensburg 08 II: Holtz - Fesser (82. Hassanoglou), Lüthje, Nielsen, Schöning - Baumert, Kuci, Polland, Wölfel - Eckert (82. Hansen), Gründer.

Schiedsrichter: Markus Meyer (VfB Schuby).

Tore: 1:0 Hadsund-Andersen (7.), 1:1 Gründer (22.), 1:2 Polland (85.), 2:2 Hadsund-Andersen (87.).

Zuschauer: 100.

Beste Spieler: Hadsund Andersen, Kloppenburg / Wölfel, Polland.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen