Handball : Umstellungen bringen Tarper Reserve auf Kurs

Aufsteiger siegt in der SH-Liga der Männer überraschend bei der HSG Tills Löwen mit 26:25 und festigt Rang drei

Avatar_shz von
18. März 2014, 12:20 Uhr

Die Handballer der HSG Tarp-Wanderup II sorgen in der SH-Liga der Männer weiter für Furore. Durch einen 26:25 (12:14)-Auswärtssieg bei der heimstarken HSG Tills Löwen 08 festigte die HSG als Aufsteiger Rang drei. Dabei misslang der Start in die Partie in Ratzeburg völlig. „Die Mannschaft schien noch im Bus zu sitzen“, so Ingo Breuel, der die Mannschaft gemeinsam mit Mario Kretschmer für den im Urlaub weilenden Trainer Olaf Worm betreute. Denn nach zweieinhalb Stunden Anreise lag die HSG mit 4:8 (20.) zurück. Im Angriff wurden beste Chancen vergeben, zudem agierte die Deckung zu unbeweglich und setzte so den Rückraum der Gastgeber nicht unter Druck. Breuel und Kretschmer brachten dann den Zweitliga-erfahrenen Torhüter Tim Lübker und stellten im Mittelblock Hinrichsen, Worm und Hansen gegen die gefährlichen Schützen der Gastgeber. Dies fruchtete und beim 12:14-Halbzeitstand waren die Gäste wieder dran. Zehn Minuten nach dem Wechsel hatte die HSG beim 18:17 die Führung an sich gerissen. Lasse Worm setzte im linken Rückraum Akzente. 24:22 (52.) und 26:24 (58.) lag Tarp vorn, dann erzielen die Ratzeburger, angefeuert von 150 Fans, den Anschlusstreffer. Aber den letzten Löwen-Angriff überstanden die Tarper schadlos. „Nach der Steigerung war unser Sieg insgesamt verdient“, freute sich Breuel über Punkte nach einen langen Auswärtstour.

HSG Tarp-Wanderup II: Lübker, Döhring - T. Schmidt (5), F. Schmidt, Handler (1), Piech (1), Ilper, Boelk, Hansen (3), Ritter (4/4), Worm (6/1), Petersson (3), Otte (2), Hinrichsen (1). – Haupttorschützen Tills Löwen: Molt (7/3), Köster (6), Kassa (4.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker