zur Navigation springen

1. Fußball-Kreisliga : TV Grundhof übernimmt die Spitze

vom

2:0-Heimerfolg gegen Absteiger Großsolt-Freienwill. Tarp-Oeversee nur 1:1 gegen Schafflund. Weiche II siegt 8:1.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 07:10 Uhr

Kropp | Erneuter Führungswechsel in der Fußball-Kreisliga 1. Neuer Spitzenreiter ist der TV Grundhof nach einem 2:0-Heimerfolg gegen den bereits feststehenden Absteiger TSV Großsolt-Freienwill. Mit einem Zähler knapp dahinter folgt der vorherige Tabellenführer FC Tarp-Oeversee, der auf eigenem Platz nicht über ein 1:1 gegen die FSG im Amt Schafflund hinauskam. Ebenfalls noch "dick im Geschäft" sind DGF Flensburg (2:0-Heimsieg gegen den FC Wiesharde) und der ETSV Weiche II nach dem 8:1-Kantersieg gegen den VfR Schleswig. Beide Teams haben nur drei bzw. vier Punkte Rückstand auf die führenden Grundhofer, sind allerdings noch zwei Begegnungen im Rückstand.

Um den Klassenerhalt kämpfen nach wie vor verzweifelt der TSV Friedrichsberg II (2:0-Auswärtssieg in Kropp), der am Wochenende arg gebeutelte VfR Schleswig sowie der MTV Meggerdorf, dem mit dem 2:1-Sieg beim TSV Nord Harrislee ein "Big Point" gelang.

ETSV Weiche II -

VfR Schleswig 8:1 (3:0) Sven Zeidler war mit fünf Treffen der Held des Tages. Die Gäste waren in allen Belangen unterlegen. Schon in der ersten Hälfte schoss Zeidler mit einem Hattrick (14., 37., 39.) seine Elf 3:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit brannten Zeidler (46., 72.) und Alexander Zeh (53., 75.) im Wechsel ein weiteres Torfeuerwerk ab, ehe Thore Schlünsen in der 80. Minute für das zwischenzeitliche 8:0 sorgte. Zu mehr als dem Ehrentreffer durch Nils Lorenzen reichte es für die Gäste nicht.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Zeidler (14., 37., 39.,46.), 5:0 Zeh (53.), 6:0 Zeidler (72.), 7:0 Zeh (75.), 8:0 Schlünsen (80.), 8:1 Lorenzen (81.).

TSV Nord Harrislee -

MTV Meggerdorf 1:2 (1:0)Nach den letzten guten Ergebnissen gingen die Harrisleer mit viel Selbstbewusstsein in die Begegnung. Ihnen gelang auch verdient durch den Treffer von Christoph Andrich (16.) die Führung. Aber die tief im Abstiegskampf steckenden Gäste zeigten Moral. Unmittelbar nach der Pause drehten sie die Partie. Zunächst glich Lasse Thomsen (51.) aus. Nur vier Minuten später gelang Steffan Bolz (55.) der frühe Siegtreffer.

Tore: 1:0 Andrich (16.), 1:1 Thomsen (51.), 1:2 Bolz (55.).

TV Grundhof -

TSV Grosssolt-Freienwill 2:0 (1:0) Im ersten Abschnitt taten sich die Platzherren gegen die tief stehenden Gäste sehr schwer. Die Führung der TVG resultierte aus einem Strafstoß. Jury Mathis wurde gefoult, Maik Jessen verwandelte sicher (28.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Lewe Twist (63.) auf 2:0. Es folgte die beste Phase der Gastgeber, aber aus ihrer großen Überlegenheit konnten sie kein weiteres Kapital schlagen.

Tore: 1:0 Jessen (28. FE), 2:0 Twist (63.).

DGF Flensburg -

FC Wiesharde 2:0 (1:0) Obgleich die Wiesharder über die gesamte Spielzeit mehr Spielanteile besaßen, standen sie am Ende ohne Punkte da. DGF spielte kontrolliert und nutzte die wenigen Chancen besser. In der 20. Minute war Salem Memic zur Stelle und vollstreckte zum 1:0. Nach dem Wechsel war es der selbe Spieler, der nach einem Freistoß am langen Pfosten lauerte und das Leder zum 2:0-Endstand (67.) einschob.

Tore: 1:0, 2:0 Memic (20., 67.).

FC Tarp-Oeversee -

FSG im amt Schafflund 1:1 (0:1)Im ersten Abschnitt boten die Gastgeber eine eher schwache Leistung. Coach Jan Klimmeck sprach von "Leidenschaftslosigkeit." Die Schafflunder glänzten zwar auch nicht, gingen aber nach einer vermeidbaren Ecke durch Jens Carstensen (34.) in Führung. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Der FC Trap-Oeversee entfachte danach einen regelrechten Sturmlauf mit zahlreichen Möglichkeiten. Die besten vergaben Alexander Römke, Roy Thom und Finn Hansen. Aber es reichte nur zum Ausgleich durch Finn Hansen, der in der 50. Minute einen Foulelfmeter verwandelte.

Tore: 0:1 Jens Carstensen (34.), 1:1 Finn Hansen (50. FE).

TSV Kropp II -

TSV Friedrichsberg II 0:2 (0:1)Die Kropper Reserve kam zu keiner nennenswerten Tormöglichkeit. Anders die Gäste. Sie kämpften mit Hingabe gegen den drohenden Abstieg. Mitte der ersten Hälfte kam durch den Führungstreffer von Claus Mahrt die nötige Ruhe in die Aktionen der Gastmannschaft. Die Entscheidung fiel nach 71 Minuten. Wieder startete die Voland-Truppe einen gefährlichen Gegenangriff, den Jan-Malte Stürken zum 0:2-Endstand abschloss.

Tore: 0:1 Claus Mahrt (25.), 0:2 Jan-Malte Stürken (71.).

FC Geest 09 -

FC Haddeby 04 2:1 (1:1)In einer Begegnung auf spielerisch schwachem Niveau holten sich die Gastgeber am Ende verdientermaßen drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Heimelf begann elanvoll und ging durch Sascha Berlinke folgerichtig in Führung. Doch schon im Gegenzug glich Marco "Icke" Woting für den FC Haddeby aus. Zwölf Minuten nach dem Seitenwechsel köpfte Kai Asmus nach einer Maßflanke von Harm Ohm die erneute Geester Führung. Die Platzherren gingen nun kaum noch ein Risiko ein, hatten aber in der Schlussphase noch die eine oder andere Möglichkeit zur Resultatserhöhung.

Tore: 1:0 Sascha Berlinke (8.), 1:1 Marco Woting (9.), 2:1 Kai Asmus (57.).

SV Grün-Weiss Tolk -

TSV Süderbrarup 0:0Obwohl keine Tore fielen, war das Nachbarschaftsderby eine abwechslungsreiche Partie und bot den Besuchern gute Unterhaltung. Sowohl die Platzherren als auch die Gäste begannen zunächst vorsichtig mit einer verstärkten Defensive. Nach der Abtastphase ergaben sich hüben wie drüben einige Torchancen. Die beste davon hatte der TSV Süderbrarup, als Sven Witt nach einer halben Stunde freistehend scheiterte. Nach der Pause ließen die Offensiv-Aktionen auf beiden Seiten nach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen