2. Handball-Bundesliga : TSV Nord landet zweiten Sieg in Folge

Das Team von Trainer Thomas Blasczyk landet einen 24:23 (14:14)-Erfolg beim HC Rödertal. Marie Andresen sowie Lena Schulz ragen heraus.

shz.de von
25. November 2013, 08:00 Uhr

Die Zweitliga-Handballerinnen des TSV Nord Harrislee haben die Abstiegsplätze verlassen. Dem ersten Saisonsieg (32:25 gegen Neckarsulm) ließ das Team von Trainer Thomas Blasczyk einen 24:23 (14:14)-Erfolg beim HC Rödertal folgen. Gegen die äußerst hart agierende Rödertaler Deckung nahm Blasczyk knapp sechs Minuten eine Auszeit, um sein Team neu einzustellen und ein hohes Tempospiel anzuordnen. Der TSV Nord ließ sich nach ausgeglichenem Beginn (3:3) nicht durch einen 4:8-Rückstand beeindrucken und zeigte während des gesamten Spiels eine tolle Moral. Gestützt auf eine ganz starke Torhüterin Marie Andresen sowie Lena Schulz, die sich weder in der Deckung noch im Angriff schonte, legte der Nordexpress nach dem 8:11 (20.) einen dreiminütigen Zwischenspurt zum 12:11 ein. Bis zum 14:14-Pausenstand ging es Tor um Tor. Im zweiten Durchgang schien die Partie wieder zugunsten der Gastgeberinnen zu kippen. Harrislee gab eine 16:15-Führung (34.) ab und geriet 16:19 (39.) in Rückstand. Doch wieder zeigte sich Nord als eingeschworenes Kollektiv. Nach dem 17:20 (41.) ließ das Blasczyk-Team 14 Minuten kein Gegentor zu. Durch einen Treffer von Daniela Gustin, einem „Viererpack“ von Petra Janeckova in Folge sowie einem Tor von Lena Schulz zum 23:17 (55.) war Nord auf der Siegerstraße. Doch ein verworfener Siebenmeter und eine Zeitstrafe für Gustin brachten die Harrisleerinnen beinahe noch vom Kurs ab. Rödertal glich zum 23:23 aus. Doch Lena Schulz erzielte 100 Sekunden vor Schluss den 24:23-Siegtreffer. „Der einzige Kritikpunkt ist unsere mangelnde Chancenverwertung, gerade mit drei verworfenen Siebenmetern. Aber wir haben den überragenden Rödertaler Rückraum auf ganze vier Feldtore gedrückt. Wir waren insgesamt das eine Tor besser“, meinte Blasczyk.

TSV Nord Harrislee: Andresen, Kühl - Riebow, Schultze (1), Patrail, Schulz (4), Carstensen (n.e.), Gustin (2/1), Behrendsen (3), Vogeler (1), Köster (2), Maier (2), Machau (5/1), Prante, Janeckova (4).
Torschützinnen HC Rödertal: Markeviciute (7/3), Förster (4), Beckert (3), Stiskall (3), Kalasauskaite (2), Müller (2/2), Alesiunaite (1), Nepolsky (1).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen