2. Handball-Bundesliga Frauen : TSV Nord Harrislee: „Dann ging uns leider die Düse“

Avatar_shz von 25. Oktober 2020, 16:15 Uhr

shz+ Logo
Katharina Rahn (re.) und ihre Mitspielerinnen mussten reichlich einstecken.
Katharina Rahn (re.) und ihre Mitspielerinnen mussten reichlich einstecken.

Zweitliga-Handballerinnen verspielen gegen Bremen eine klare Führung und müssen sich mit einem 25:25 begnügen.

Harrislee | „Unentschieden können wir.“ Kreisläuferin Ronja Lauf brachte es kurz nach dem Abpfiff im kleinen Kreis auf den Punkt. Die Handballerinnen des TSV Nord Harrislee ließen den ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga förmlich liegen. Gegen den SV Werder Bremen, kam die Mannschaft von Olaf Rogge nicht über ein 25:25 (13:9) hinaus. Die Spielerinnen wirkten nac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen