zur Navigation springen

Spitzenreiter in der Holmberghalle : TSV Nord empfängt Hannover-Badenstedt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der Tabellenführer kommt: Am Sonnabend (17 Uhr, Holmberghalle) bekommen es die Handball-Frauen des TSV Nord Harrislee mit der HSG Hannover-Badenstedt zu tun, die ihre beiden ersten Spiele jeweils gewann.

Es wird schwer, weiß Nord-Trainer „Shorty“ Linde. „Sie nennen sich selbst die ’Jungen Wilden, haben eine aggressive und giftige Spielweise“, rechnet der Coach mit einem hoch motivierten Tabellenführer.

„Die HSG hat eine Kooperation mit dem Bundesligisten SVG Celle und auf Linksaußen und im Tor sind auf jeden Fall zwei Spielerinnen, die zu deren Kader gehören. Die ganze Mannschaft ist athletisch und handballerisch sehr gut ausgebildet“, weiß der Nord-Coach und fährt fort: „Sie gehören zu den absoluten Meisterschaftsfavoriten, werden uns nach unserem Sieg in Travemünde aber nicht unterschätzen.“

Linde und sein Team wollen dem Favoriten am Sonnabend das Leben so schwer wie möglich machen. „Den Respekt hat sich meine Mannschaft verdient, wird dementsprechend alles in die Waagschale werfen und sich der großen Herausforderung stellen. Ich bin froh, dass wir diesmal auf Jana Franzke zurückgreifen können, denn sie hat ein hohes Ansehen in der Mannschaft und ist immer herzlich willkommen“, freut sich Linde auf die spielstarke Rückraumspielerin vom TSV Lindewitt, die ein Doppelspielrecht hat – noch eine Option mehr für das Duell mit dem Spitzenreiter.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2015 | 07:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen