zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga : TSB untermauert Spitzenposition

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Kreisliga: Flensburger 7:0-Erfolg über SG Geest. FSG im Amt Schafflund deklassiert den VfB Schuby beim 7:1. DGF schiebt sich auf Platz vier vor.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Der TSB Flensburg war auch am 12. Spieltag in der Fußball-Kreisliga I nicht aufzuhalten und untermauerte seine Spitzenposition durch einen hohen Heimsieg. 7:0 hieß es am Ende gegen den chancenlosen FC Geest 09. Fast ebenso deutlich gewann der Tabellenzweite FSG im Amt Schafflund vor eigenem Publikum und deklassierte den VfB Schuby mit 7:1. Der Drittplazierte FC Wiesharde kam daheim mit einem 4:1 gegen den SV Grün-Weiß Tolk ebenfalls zu einem Dreier. Mit dem gleichen Resultat besiegte DGF Flensburg den TSV Nord Harrislee und verdrängte den VfB Schuby von Rang vier. Im Tabellenkeller blieben die letzten sieben Teams ohne dreifachen Punktgewinn. Neues Schlusslicht ist der VfR Schleswig nach der 0:5-Schlappe beim TV Grundhof, da der MTV Meggerdorf (1:1 beim Polizei SV Flensburg) und der FC Haddeby 04 (1:1 beim TSV Süderbrarup) wenigstens zu einem Remis kamen.

TSB Flensburg – FC Geest 09 7:0 (3:0)




Nach dem 6:0-Sieg im Pokalspiel über den FC Geest ließ der TSB Flensburg ein 7:0 im Punktspiel folgen. Nie waren die Gäste in der Lage, dem hohen Favoriten ernsthaft Paroli zu bieten. Sie stemmten sich zwar kämpferisch dagegen, aber die konzentriert aufspielenden Platzherren waren gnadenlos. Schon zur Pause führte TSB durch Tore von Sandi Duratovic (4., 29.) und Marcel Hansen (24.) 3:0. Innerhalb von nur drei Minuten verwandelte Lasse Sohrweide zwei Strafstöße (61. Handelfmeter, 64. Foulelfmeter). Nochmals Hansen (72.) und Duratovic (79.) machten das 7:0 perfekt. „Ich bin zufrieden“, meinte TSB-Coach „Jockel“ Press.

FSG im Amt Schafflund – VfB Schuby 7:1 (7:0)



Die Hausherren spielten die beste erste Halbzeit seit Jahren. Mit 7:0 schickten sie die Gäste zum Pausentee. „Wir haben Schuby regelrecht auseinander gespielt“, meinte FSG-Trainer Bernd Boiesen. Schon nach einer Viertelstunde stand es 3:0. Finn Carstensen (5.), Marvin Kreutzer (9.) und Jens Carstensen (16.) trafen. Volker Hansen (21.) setzte den Torreigen nach Flanke von Finn Christophersen fort. Dann traf Christophersen mit einem an Marvin Köck verursachten Foulelfmeter (25.) Noch vor der Pause machten Kreutzer (35.) und Köck (39.) das 7:0 perfekt. Nach dem Wechsel kontrollierten die Gastgeber weiterhin die Partie. Sascha Pohlmann glückte noch der Ehrentreffer (82.).

DGF Flensburg – TSV Nord Harrislee 4:1 (2:0)




In der ersten Halbzeit bestimmten die Platzherren das Geschehen. Allerdings versteckte sich Nord nicht. Dennoch konnten die Gäste die 2:0-Führung der Flensbruger durch Peter Feies (29.) und Alex Bergfeldt (35.) nicht verhindern. Kurz nach Wiederbeginn passte Marco Albrozeit auf Falk Peters, der auf 1:2 verkürzte (55.). Aber nur sechs Minuten später rückte Marcel Kober mit einem Foulelfmeter die Verhältnisse wieder zurecht. Den Schlusspunkt setzte Bergfeldt mit dem 4:1 (78.).

Polizei SV Flensburg – MTV Meggerdorf 1:1 (0:0)




Beide Mannschaften boten in der ersten Hälfte eine schwache Vorstellung. Erst nach dem Wechsel agierten die Hausherren wesentlich agiler und gingen verdient durch Niklas Wicknig (65.) in Führung. Die Gäste investierten wenig nach vorne, waren dabei jedoch effektiv. Ein Ballverlust des PSV in der eigenen Hälfte nutzte André Volkers aus 20 Metern eiskalt zum 1:1.

FC Wiesharde – Grün-Weiss Tolk 4:1 (3:0)




Bereits zur Pause war die Partie entschieden. Spieler der Partie war der junge Brian Fischer, der an allen Treffern beteiligt war. Beim 1:0 durch Patrick Schneck passte er millimetergenau (4.). Das 2:0 besorgte er aus 18 Metern selbst (11.). Fünf Minuten vor der Halbzeit war er für den zweiten Treffer von Schneck erneut der Vorbereiter. Insgesamt enttäuschten die Gäste. Darüber kann das 1:3 durch Jan Böhnert (69.) auch nicht hinwegtäuschen. Fischer krönte seine starke Leistung mit seinem zweiten Tor (88.).

TV Grundhof – VfR Schleswig 5:0 (2:0)




Gegen die sehr defensiv eingestellten Gäste hatten die Hausherren keine Mühe, ihr gefährliches Angriffsspiel aufzuziehen. Nach einem Freier-Pass erzielte Levin Exner das 1:0 (10.). Simon Schlegel erhöhte nach einem Solo mit einem 20-Meter-Schuss (35.). Wie schon in der ersten Hälfte ließen die Schleistädter auch nach dem Wechsel jegliche Offensivgefahr vermissen. Mathis Jury (65.), ein Eigentor von Ruven Dumstrei (70.) und ein verwandelter Foulelfmeter von Maik Jensen (85.) sorgten für den 5:0-Sieg.



TSV Süderbrarup – FC Haddeby 04 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Marco Woting (3.), 1:1 Niklas Sieck (25.).



FC Ellingstedt-Silberstedt – TSV Kropp II 3:0 (0:0)

Tore: 1:0, 2:0 Yorrick Theemann (51., 61.), 3:0 Kim Marscheider (87.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen